Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Institut für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik (IADS)

Univ. Prof. Dr. phil. habil. Sabine Hornberg – Professorin für Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik im Kontext von Heterogenität/Institutsleitung Foto von Univ. Prof. Dr. phil. habil. Sabine Hornberg

Telefon
(+49)231 755-2187

Fax
(+49)231 755-4149

Sprechzeiten
Sprechstunde im Sommersemester 2016:
Montags 12:00 - 13:00 Uhr

Bitte tragen Sie sich in der Liste an meinem Büro ein.
Fragen zu Prüfungen und Abschlussarbeiten können ausschließlich in der Sprechstunde, nicht telefonisch oder per Mail geklärt werden.

 

Sekretariat
Sabrina John

Telefon: (+49)231 755-2181


Adresse

Technische Universität Dortmund
Fakultät 12 Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie
Emil-Figge-Str. 50
44227 Dortmund

Raum 1.212

Weitere Informationen

Aktuelle Lehrveranstaltungen (SoSe 2016)

  • Montag, 10.00-12.00 Uhr: Einführung in die Interkulturelle Pädagogik, Emil-Figge-Straße 50, R. 2.105

  • Montag, 14.00-16.00 Uhr: Didaktische Konzeptionen im Förderschwerpunkt Lernen / Heterogenität – gemeinsames Lernen – Inklusion, Emil-Figge-Straße 50, HS 2 & Hörsaalgebäude II, HS 7

  • Dienstag, 10.00-12.00 Uhr: Schulprofile, Emil-Figge-Straße 50, R. 1.214

  • Dienstag, 14.00-16.00 Uhr: Bildungssysteme im internationalen Vergleich, Emil-Figge-Straße 50, R. 1.214

  • Dienstag, 16.00-18.00 Uhr: Europa im Unterricht, Emil-Figge-Straße 50, R. 1.214

pfeil


Informationen für Studierende

pfeil


Arbeitsschwerpunkte

  • Heterogenität im Schulwesen
  • Interkulturelle Pädagogik
  • Empirische Bildungsforschung
  • Transnationalisierung, Internationalisierung und Europäisierung von Bildung und Erziehung
  • Transnationale und internationale Schulmodelle

pfeil


Projekte

Forschungsprojekte seit 2006 (Auswahl)

  1. 02/2015 – 12/2016. Projektleiterin „Europa in der Schule – Lehrerfortbildungen in NRW (ELIN)“ am Institut für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik (IADS), TU Dortmund. Projekt in Kooperation mit der Europäischen Akademie Berlin e.V. Gefördert von der Stiftung Mercator.
  2. 10/2012 – 10/2017: Projektleiterin „Individuelle Förderung in heterogenen Lerngruppen durch offene Schuleingangsphase in der Sekundarstufe I (IFoS)“. Institut für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik (IADS), TU Dortmund. Gefördert von der Reinhard Mohn Stiftung.
  3. 6/2008 – 09/2012: Projektleiterin „VAL (Vertiefende Analysen zum Leseunterricht im internationalen und interkulturellen Vergleich)“. Kooperationsprojekt im Anschluss an IGLU/PIRLS 2006 von Ass. Prof. Dr. E. Bauer (University of Illinois/USA), Prof. Dr. Wilfried Bos (Technische Universität Dortmund/BRD) und Prof. Dr. Sabine Hornberg (Universität Bayreuth und TU Dortmund/BRD).
  4. 11/2012 – 11/2013: Projektleiterin „Europaschulen in Nordrhein-Westfalen“. Institut für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik (IADS), TU Dortmund. Gefördert vom Ministerium für Schule und Weiterbildung (MSW) Nordrhein-Westfalen (NRW).
  5. 12/2011 – 10.2012: Projektleiterin „Europaschulen in NRW“. Universität Bayreuth und Institut für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik (IADS), TU Dortmund. Gefördert vom Ministerium für Schule und Weiterbildung (MSW) Nordrhein-Westfalen (NRW).
  6. 11/2004 – 09/2008 Projektleiterin „Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU/PIRLS) 2006“ (Deutschland). Institut für Schulentwicklungsforschung, TU Dortmund. Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK).
  7. 01/2008 – 06/2008 Projektleiterin „Schulrückmeldungen PIRLS 2006 Luxemburg. Lebensalter und Leseleistungen in multikulturellen Kontexten“. Institut für Schulentwicklungsforschung, TU Dortmund. Gefördert vom Service de Coordination de la Recherche et de l'Innovation pédagogiques et technologiques (SCRIPT) des Ministère de l'Éducation nationale et de la Formation professionnelle, Luxembourg.
  8. 10/2006 – 12/2007 Projektleiterin „Internationale Grundschulleseuntersuchung PIRLS Luxembourg“. Institut für Schulentwicklungsforschung, (Prof. Dr. W. Bos), TU Dortmund. Gefördert vom Service de Coordination de la Recherche et de l'Innovation pédagogiques et technologiques (SCRIPT) des Ministère de l'Éducation nationale et de la Formation professionnelle, Luxembourg.

pfeil


Curriculum Vitae

Qualifikationen / Studium

05/2008 Ruhr-Universität Bochum

  • Habilitation mit einer Schrift zum Thema: ‚Schule im Prozess der Internationalisierung von Bildung am Beispiel internationaler Schulmodelle’
  • Lehrbefähigung für das Fach Pädagogik durch die Fakultät für Pädagogik, Philosophie und Publizistik

05/1997 Ruhr-Universität Bochum

  • Promotion zum Dr. phil. an der Fakultät für Philosophie, Pädagogik und Publizistik
  • Titel der Doktorarbeit: ‚Europäische Gemeinschaft und multikulturelle Gesellschaft – Anspruch und Wirklichkeit europäischer Bildungspolitik und -praxis’

10/1985 - 01/1990 Universität Bielefeld

  • Studium Diplom-Pädagogik
  • Abschluss: Diplom

 

Beruflicher Werdegang

Seit 04-2012 Technische Universität Dortmund

  • Universitätsprofessorin (W3) für Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik im Kontext von Heterogenität im Institut für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik (IADS)

10/2008 – 03-2012 Universität Bayreuth

  • Universitätsprofessorin (W2) für Allgemeine Pädagogik, Fachgruppe Erziehungswissenschaften 

01/2008 – 09/2008 Technische Universität Dortmund

  • Projektleiterin‚ ‚Schulrückmeldungen, Lebensalter und Leseleistungen in Luxemburg’, Institut für Schulentwicklungsforschung

10/2006 – 09/2008 Technische Universität Dortmund

  • Projektleiterin der Internationalen Grundschulleseuntersuchung PIRLS Luxemburg, Institut für Schulentwicklungsforschung

10/2005 – 09/2008 Technische Universität Dortmund

  • Projektleiterin der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU) 2006, Institut für Schulentwicklungsforschung

09/2005 Universität Hamburg

  • Projektleiterin der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU) 2006, Institut für International und Interkulturell Vergleichende Erziehungswissenschaft

04/2005 – 08/2005 Universität Erfurt

  • Vertretung des Lehrstuhls für Empirische Bildungsforschung

12/2004 – 03/2005 Universität Hamburg

  • Projektleiterin der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU) 2006, Institut für International und Interkulturell Vergleichende Erziehungswissenschaft

10/2004 – 11/2004 Ruhr-Universität Bochum

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Vergleichende Erziehungswissenschaft, Institut für Pädagogik, Fakultät für Philosophie, Pädagogik und Publizistik

04/1998 – 10/2004 Ruhr-Universität Bochum

  • Wissenschaftliche Assistentin (C1) am Lehrstuhl für Vergleichende Erziehungswissenschaft, Institut für Pädagogik, Fakultät für Philosophie, Pädagogik und Publizistik

01/1994 – 04/1998 Ruhr-Universität Bochum

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Vergleichende Erziehungswissenschaft, Institut für Pädagogik, Fakultät für Philosophie, Pädagogik und Publizistik

06/1991 – 12/1993 Universität Dortmund

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Schulentwicklungsforschung

02/1990 – 03/1991 Universität Bielefeld

  • Wissenschaftliche Hilfskraft am Interdisziplinären Zentrum für Hochschuldidaktik
  • Empirische Schul- und Unterrichtsforschung

 

Gastaufenthalte im Ausland

07/2002 – 09/2002   University of Toronto / Kanada

  • Forschungsaufenthalt am Ontario Institute for Studies in Education im Rahmen eines Stipendiums der Kanadischen Regierung

04/1991 – 07/1991   Universidad Autónoma, Barcelona / Spanien

  • Forschungsaufenthalt im Rahmen eines DAAD-Stipendiums

09/1988 – 12/1988   Centre for Research in Ethnic Relations, Coventry / GB

  • Forschungsaufenthalt im Rahmen eines DAAD-Stipendiums

 

Internationale Kontakte und Koperationen (Auswahl)

Ass. Prof. Dr. Eurydice Bauer, Curriculum and Instruction, College of Education, University of Illinois, USA

Univ. Prof. Dr. Phil. Inci Dirim, Lehrstuhl für Deutsch als Zweitsprache, Institut für Germanistik, Universität Wien, Österreich

Prof. Dr. Gita Steiner-Khamsi, International and Comparative Education, Teachers College, Columbia University, New York, USA

pfeil


GUTACHTERTÄTIGKEITEN

Gutachtertätigkeiten

  1. Gutachterin für das Österreichische Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW)
  2. Gutachterin für den Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR)
  3. Gutachterin für Fonds National de la Recherche Luxembourg

 

Reviewtätigkeiten

  1. European Education
  2. Routledge/David Fulton books
  3. Intercultural Education
  4. Journal for Educational Research Online (JERO)
  5. Tertium Comparationis. Journal für International und Interkulturell Vergleichende Erziehungswissenschaft

pfeil


Betreuung von Qualifikationsarbeiten

2015

  • Michael Pawicki: Devianz bei Förderschülerinnen und -schülern mit dem Schwerpunkt Lernen aus belastungstheoretischer Sicht – eine empirische Studie (Technische Universität Dortmund)

pfeil


Publikationen

Monographien

  1. Bos, W., Strietholt, R., Goy, M., Stubbe, T. C., Tarelli, I. & Hornberg, S. (2010). IGLU 2006. Dokumentation der Erhebungsinstrumente. Münster: Waxmann.
  2. Hornberg, S. (2010). Schule im Prozess der Internationalisierung von Bildung (Studien zur International und Interkulturell Vergleichenden Erziehungswissenschaft, Bd. 11). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch2259
  3. Hornberg, S. (2000). Daten zu ethnischen Minderheiten in Schulen (Studienbrief). Hagen: Fernuniversität Hagen.
  4. Hornberg, S. (1999). Europäische Gemeinschaft und multikulturelle Gesellschaft. Anspruch und Wirklichkeit europäischer Bildungspolitik und -praxis (Historisch-vergleichende Sozialisations- und Bildungsforschung, Bd. 3). Frankfurt a.M.: IKO Verlag für Interkulturelle Kommunikation.

 

Herausgabe von Sammelbänden

  1. Hornberg, S., Richter, C. & Rotter, C. (Hrsg.). (2013). Erziehung und Bildung in der Weltgesellschaft. Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch2921
  2. Hornberg, S. & Brüggemann, C. (Hrsg.). (2013). Die Bildungssituation von Roma in Europa (Studien zur International und Interkulturell Vergleichenden Erziehungswissenschaft, Bd. 16). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch2841
  3. Hornberg, S. & Parreira do Amaral, M. (Hrsg.). (2012). Deregulierung im Bildungswesen. Münster: Waxmann.  http://www.waxmann.com/buch2766
  4. Hornberg, S. & Valtin, R. (Hrsg.). (2011). Mehrsprachigkeit – Chance oder Hürde beim Schriftspracherwerb? Empirische Befunde und Beispiele guter Praxis. Berlin: Deutsche Gesellschaft für Lesen und Schreiben.
  5. Mecheril, P., Dirim, I., Gomolla, M., Hornberg, S. & Stojanov, K. (Hrsg.). (2010). Spannungsverhältnisse. Assimilationsdiskurse und interkulturell-pädagogische Forschung. Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch2130
  6. Bos, W., Hornberg, S., Arnold, K.-H., Faust, G., Fried, L., Lankes, E.-M., Schwippert, K., Tarelli, I. & Valtin, R. (Hrsg.). (2010). IGLU 2006. Die Grundschule auf dem Prüfstand. Vertiefende Analysen zu Rahmenbedingungen schulischen Lernens. Münster: Waxmann.  http://www.waxmann.com/buch2340
  7. Berg, C., Bos, W., Hornberg, S., Kühn, P., Martin, R., Reding, P., Stubbe, T. C. & Valtin, R. (Hrsg.). (2009). LESELUX. Lesekompetenzen Luxemburger Schüler und Schülerinnen auf dem Prüfstand. PIRLS-Zusatzstudie Deutsch/Französisch 2008. Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch2222
  8. Hornberg, S., Dirim, I., Lang-Wojtasik, G. & Mecheril, P. (Hrsg.). (2009). Beschreiben – Verstehen – Interpretieren. Stand und Perspektiven International und Interkulturell Vergleichender Erziehungswissenschaft in Deutschland. Münster: Waxmann.  http://www.waxmann.com/buch2128
  9. Bos, W., Hornberg, S., Arnold, K.-H., Faust, G., Fried, L., Lankes, E.-M., Schwippert, K. & Valtin, R. (Hrsg.). (2008). IGLU-E 2006. Die Länder der Bundesrepublik Deutschland im nationalen und internationalen Vergleich. Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch2088
  10. Berg, C., Bos, W., Hornberg, S., Kühn, P., Reding, P. & Valtin, R. (Hrsg.). (2007). Lesekompetenzen Luxemburger Schülerinnen und Schüler auf dem Prüfstand. Ergebnisse, Analysen und Perspektiven zu PIRLS 2006. Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch1924
  11. Bos, W., Hornberg, S., Arnold, K.-H., Faust, G., Fried, L., Lankes, E.-M., Schwippert, K. & Valtin, R. (Hrsg.). (2007). IGLU 2006. Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich. Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch1919
  12. Hornberg, S. (Hrsg.). (2000). Die Schulsituation von Sinti und Roma in Europa  (Historisch-vergleichende Sozialisations- und Bildungsforschung, Bd. 4). Frankfurt a.M.: IKO Verlag für Interkulturelle Kommunikation.

 

Beiträge in Sammelbänden

  1. Parreira do Amaral, M. & Hornberg, S. (2016). Teaching comparative and international education: bridging social demands for practical performance-based competencies with critical reflectivity. In P. K. Kubow & A. H. Blosser (Hrsg.), Teaching comparative education: trends and issues informing practice (S. 183–201). Oxford: Symposium Books.
  2. Hornberg, S. (2014). Transnational educational spaces. Border-transcending dimensions in education. In L. Vega (Hrsg.), Empires, post-coloniality and interculturality. New challenges for comparative education (S. 171–180). Rotterdam: Sense. 
  3. Hornberg, S. (2014). Die Europäische Union – eine Solidargemeinschaft auch für Roma? In A. Broden & P. Mecheril (Hrsg.), Solidarität in der Migrationsgesellschaft. Befragung einer normativen Grundlage (S. 167–193). Bielefeld: transcript.
  4. Buddeberg, M., Wendt, H., Hornberg, S. & Bos, W. (2014). Lehrerkooperation an Grundschulen mit unterschiedlicher Zeitstruktur. In M. Pfeifer (Hrsg.), Schulqualität und Schulentwicklung. Theorien, Analysen und Potenziale (S. 112–138). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch3146
  5. Hornberg, S. & Brüggemann, C. (2013). Die Bildungssituation von Roma in Europa – einleitende Bemerkungen. In S. Hornberg & C. Brüggemann (Hrsg.), Die Bildungssituation von Roma in Europa (S. 7–9). Münster: Waxmann.
  6. Brüggemann, C., Hornberg, S. & Jonuz, E. (2013). Heterogenität und Benachteiligung – die Bildungssituation von Sinti und Roma in Deutschland. In S. Hornberg & C. Brüggemann (Hrsg.), Die Bildungssituation von Roma in Europa (S. 91–120). Münster: Waxmann.
  7. Hornberg, S., Richter, C. & Rotter, C. (2013). Bildung und Erziehung in der Weltgesellschaft. In S. Hornberg, C. Richter & C. Rotter (Hrsg.), Erziehung und Bildung in der Weltgesellschaft (S. 7–12). Münster: Waxmann.
  8. Hornberg, S. & Bos, W. (2013). Der internationale Schüleraustausch im Horizont der Internationalisierung von Erziehung und Bildung. In S. Hornberg, C. Richter & C. Rotter (Hrsg.), Erziehung und Bildung in der Weltgesellschaft (S. 209–222). Münster: Waxmann.
  9. Hornberg, S. (2013). Interkulturelle Erziehung und Bildung. In L. Haag, S. Rahm, H. J. Apel & W. Sacher (Hrsg.), Studienbuch Schulpädagogik (5., vollständig überarbeitete Aufl., S. 388–406). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  10. Parreira do Amaral, M. & Hornberg, S. (2012). Vorwort: Deregulierung im Bildungswesen. In S. Hornberg & M. Parreira do Amaral (Hrsg.), Deregulierung im Bildungswesen (S. 9–25). Münster: Waxmann.
  11. Hornberg, S. (2012). Internationale Schulen. In H. Ullrich & S. Strunk (Hrsg.), Private Schulen in Deutschland. Entwicklungen – Profile – Kontroversen (S. 117–130). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  12. Brüggemann, C. & Hornberg, S. (2010). Different backgrounds, similar challenges? Sinti and Roma in Germany. In J. Balvin & L. Kwadrans (Hrsg.), Situation of Roma Minority in Czech, Hungary, Poland and Slovakia (S. 465–473). Wrocław: Foundation of Social Integration Prom.
  13. Valtin, R., Hornberg, S., Buddeberg, M., Voss, A., Kowoll, M. E. & Potthoff, B. (2010). Schülerinnen und Schüler mit Leseproblemen – eine ökosystemische Betrachtungsweise. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert, I. Tarelli & R. Valtin (Hrsg.), IGLU 2006. Die Grundschule auf dem Prüfstand. Vertiefende Analysen zu Rahmenbedingungen schulischen Lernens (S. 43–90). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch2340
  14. Mecheril, P., Dirim, I., Gomolla, M., Hornberg, S. & Stojanov, K. (2010). Spannungsverhältnisse. Assimilationsdiskurse und interkulturell-pädagogische Forschung. In P. Mecheril, I. Dirim, M. Gomolla, S. Hornberg & K. Stojanov (Hrsg.), Spannungsverhältnisse. Assimilationsdiskurse und interkulturell-pädagogische Forschung (S. 7–12). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch2130
  15. Hornberg, S. (2010). Mehrsprachigkeit. Kulturelles Kapital oder Bürde in der Schule? In P. Mecheril, I. Dirim, M. Gomolla, S. Hornberg & K. Stojanov (Hrsg.), Spannungsverhältnisse. Assimilationsdiskurse und interkulturell-pädagogische Forschung (S. 115–134). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch2130
  16. Hornberg, S. (2009). Internationalisierung im Bildungswesen am Beispiel der Europäischen Schule. In M. Spetsmann-Kunkel (Hrsg.), Gegen den Mainstream. Kritische Perspektiven auf Bildung und Gesellschaft. Festschrift für Georg Hansen (S. 112–124). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch2186
  17. Hornberg, S. (2009). Anmerkungen zur Vergleichenden Erziehungswissenschaft in der Bundesrepublik Deutschland und zu den folgenden Beiträgen. In S. Hornberg, I. Dirim, G. Lang-Wojtasik & P. Mecheril (Hrsg.), Beschreiben – Verstehen – Interpretieren. Stand und Perspektiven International und Interkulturell Vergleichender Erziehungswissenschaft in Deutschland (S. 11–18). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch2128
  18. Hornberg, S. & Bos, W. (2009). Lesekulturen im Elementarschulbereich im internationalen Vergleich. In C. Melzer & R. Tippelt (Hrsg.), Kulturen der Bildung. Beiträge zum 21. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, S. 315–323). Opladen: Barbara Budrich.
  19. Hornberg, S. & Kühn, P. (2009). Lesekompetenzen im Spiegel von sozialer Heterogenität, Migration und Mehrsprachigkeit. In C. Berg, W. Bos, S. Hornberg, P. Kühn, R. Martin, P. Reding, T. C. Stubbe & R. Valtin (Hrsg.), LESELUX. Lesekompetenzen Luxemburger Schüler und Schülerinnen auf dem Prüfstand. PIRLS-Zusatzstudie Deutsch/Französisch 2008 (S. 61–84). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch2222
  20. Bos, W. & Hornberg, S. (2008). Die Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU): Anlage, Ergebnisse, Forschungsperspektiven. In F. Hellmich (Hrsg.), Lehr-Lernforschung und Grundschulpädagogik (S. 77–104). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  21. Bos, W., Hornberg, S., Arnold, K.-H., Faust, G., Fried, L., Lankes, E.-M., Schwippert, K. & Valtin, R. (2008). IGLU 2006: Eine Schulleistungsstudie der IEA und ihre nationale Erweiterung. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU-E 2006. Die Länder der Bundesrepublik Deutschland im nationalen und internationalen Vergleich (S. 9–16). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch2088
  22. Hornberg, S., Lankes, E.-M., Potthoff, B. & Schulz-Zander, R. (2008). Lehr- und Lernbedingungen in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland. In W. Bos, S. Hornberg., K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU-E 2006. Die Länder der Bundesrepublik Deutschland im nationalen und internationalen Vergleich (S. 29–50). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch2088
  23. Bos, W., Valtin, R., Hornberg, S., Arnold, K.-H., Faust, G., Fried, L., Lankes, E.-M. & Schwippert, K. (2008). Zusammenfassung und Schlussfolgerung. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU-E 2006. Die Länder der Bundesrepublik Deutschland im nationalen und internationalen Vergleich (S. 143–159). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch2088
  24. Hornberg, S., Bos, W., Buddeberg, I., Goy, M., Potthoff, B. & Stubbe, T. C. (2008). Anlage und Durchführung von IGLU 2006 und der nationalen Erweiterung IGLU-E 2006. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU-E 2006. Die Länder der Bundesrepublik Deutschland im nationalen und internationalen Vergleich (S. 17–28). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch2088
  25. Schwippert, K., Hornberg, S. & Goy, M. (2008). Lesekompetenzen von Kindern mit Migrationshintergrund im nationalen Vergleich. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU-E 2006. Die Länder der Bundesrepublik Deutschland im nationalen und internationalen Vergleich (S. 111–126). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch2088
  26. Stubbe, T. C., Bos, W. & Hornberg, S. (2008). Soziale und kulturelle Disparitäten der Schülerleistungen in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU-E 2006. Die Länder der Bundesrepublik Deutschland im nationalen und internationalen Vergleich (S. 103–110). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch2088
  27. Berg, C., Bos, W., Hornberg, S., Kühn, P., Reding, P. & Valtin, R. (2007). Ausblick. In C. Berg, W. Bos, S. Hornberg, P. Kühn, P. Reding & R. Valtin (Hrsg.), Lesekompetenzen Luxemburger Schülerinnen und Schüler auf dem Prüfstand. Ergebnisse, Analysen und Perspektiven zu PIRLS 2006 (S. 269–282). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch1924
  28. Freiberg, M. & Hornberg, S. (2007). Luxemburg im Vergleich mit den Teilnehmerländern der Europäischen Union. In C. Berg, W. Bos, S. Hornberg, P. Kühn, P. Reding & R. Valtin (Hrsg.), Lesekompetenzen Luxemburger Schülerinnen und Schüler auf dem Prüfstand. Ergebnisse, Analysen und Perspektiven zu PIRLS 2006 (S. 43–66). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch1924
  29. Freiberg, M., Hornberg, S. & Kühn, P. (2007). Mehrsprachigkeit, Migration und soziale Heterogenität im Spiegel der Lesekompetenzen. In C. Berg, W. Bos, S. Hornberg, P. Kühn, P. Reding & R. Valtin (Hrsg.), Lesekompetenzen Luxemburger Schülerinnen und Schüler auf dem Prüfstand. Ergebnisse, Analysen und Perspektiven zu PIRLS 2006 (S. 169–218). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch1924
  30. Stubbe, T. C., Buddeberg, I., Hornberg, S. & McElvany, N. (2007). Lesesozialisation im Elternhaus im internationalen Vergleich. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU 2006. Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich (S. 299–327). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch1919
  31. Schwippert, K., Hornberg, S., Freiberg, M. & Stubbe, T. C. (2007). Lesekompetenzen von Kindern mit Migrationshintergrund im internationalen Vergleich. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU 2006. Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich (S. 249–269). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch1919
  32. Valtin, R., Bos, W., Hornberg, S. & Schwippert, K. (2007). Zusammenschau und Schlussfolgerungen. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU 2006. Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich (S. 329–348). Münster: Waxmann.  http://www.waxmann.com/buch1919
  33. Bos, W., Valtin, R., Hornberg, S., Buddeberg, I., Goy, M. & Voss, A. (2007). Internationaler Vergleich 2006: Lesekompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU 2006. Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich (S. 109–160). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch1919
  34. Bos, W., Valtin, R., Voss, A., Hornberg, S. & Lankes, E.-M. (2007). Konzepte der Lesekompetenz in IGLU 2006. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU 2006. Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich (S. 81–107). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch1919
  35. Bos, W., Hornberg, S., Arnold, K.-H., Faust, G., Fried, L., Lankes, E.-M., Schwippert, K. & Valtin, R. (2007). IGLU 2006. Eine internationale Schulleistungsstudie der IEA. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU 2006. Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich (S. 11–19). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch1919
  36. Hornberg, S. & Bos, W. (2007). Schule als Ort der Bildung – Schule im internationalen Vergleich: Der Beitrag von internationalen Schulleistungsstudien am Beispiel von PIRLS/IGLU. In M. Harring, C. Rohls & C. Palentien (Hrsg.), Perspektiven der Bildung – Kinder und Jugendliche in formellen, nicht-formellen und informellen Bildungsprozessen (S. 155–183). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  37. Hornberg, S., Valtin, R., Potthoff, B., Schwippert, K. & Schulz-Zander, R. (2007). Lesekompetenzen von Mädchen und Jungen im internationalen Vergleich. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU 2006. Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich (S. 195–223). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch1919
  38. Hornberg, S., Faust, G., Holtappels, H.-G., Lankes, E.-M. & Schulz-Zander, R. (2007). Lehr- und Lernbedingungen in den Teilnehmerstaaten. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU 2006. Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich (S. 47–79). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch1919
  39. Hornberg, S., Bos, W., Buddeberg, I., Potthoff, B. & Stubbe, T. C. (2007). Anlage und Durchführung von IGLU 2006. In W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU 2006. Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich (S. 21–45). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch1919
  40. Bos, W., Hornberg, S., Bonsen, M. & Buddeberg, I. (2007). Herausforderungen und Perspektiven – Die deutsche Grundschule im Kontext von IGLU und KESS. In A. Pasquay (Hrsg.), Lesen, Spielen, Lernen – Kinder und Zeitung (S. 67–82). Berlin: ZV Zeitungs-Verlag. (leicht gekürzte Fassung von: Bos, W., Hornberg, S., Bonsen, M. & Buddeberg, I. (2006). Herausforderungen und Perspektiven für die Grundschule im Kontext von IGLU und KESS. In P. Hanke (Hrsg.). Grundschule in Entwicklung. Herausforderungen und Perspektiven für die Grundschule heute (S. 17–41). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch1722
  41. Bos, W., Hornberg, S., Bonsen, M. & Buddeberg, I. (2006). Herausforderungen und Perspektiven für die Grundschule im Kontext von IGLU, KESS und LAU. In P. Hanke (Hrsg.), Grundschule in Entwicklung. Herausforderungen und Perspektiven für die Grundschule heute (S. 17–41). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch1722
  42. Bos, W., Hornberg, S., Pietsch, M., Janke, N., Stubbe, T. C. & Valtin, R. (2006). Schulwahlentscheidungen von Eltern am Ende der Primarschule. In R. Hinz & T. Pütz (Hrsg.), Professionelles Handeln in der Grundschule. Entwicklungslinien und Forschungsbefunde (S. 85–89). Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
  43. Hornberg, S. (2004). Strategien der Förderung im internationalen Vergleich. In Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration (Hrsg.), Förderung von Migrantinnen und Migranten in der Sekundarstufe I (S. 143–149). Zugriff am 20.03.2014. Verfügbar unter http://archiv.diakonie-portal.de/Members/weller/Home/Aktuelles/MigrantenSekundarstufe_I.pdf
  44. Hornberg, S. (2002). Europa-orientierte Netzwerke und Schulen. Initiativen und Erfahrungen in Nordrhein-Westfalen. In K. Schleicher & P. J. Weber (Hrsg.), Zeitgeschichte Europäischer Bildung 1970 – 2000 (S. 165–185). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch1139
  45. Hornberg, S. (2000). Entwicklungslinien, Problemstellungen und Perspektiven der Schulsituation von Sinti und Roma in Europa. In S. Hornberg (Hrsg.), Die Schulsituation von Sinti und Roma in Europa (Historisch-vergleichende Sozialisations- und Bildungsforschung, Bd. 4, S. 9–31). Frankfurt a.M.: IKO Verlag für Interkulturelle Kommunikation.
  46. Hornberg, S. (1999). Europäische Bildung und interkulturelles Lernen im Pädagogikunterricht. In A. Holzbrecher (Hrsg.), Dem Fremden auf der Spur. Interkulturelles Lernen im Pädagogikunterricht (S. 162–186). Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
  47. Holtappels, H. G. & Hornberg, S. (1997). Schulische Desorganisation und Devianz. In W. Heitmeyer (Hrsg.), Was treibt die Gesellschaft auseinander? (S. 328–367). Frankfurt a.M.: Suhrkamp.
  48. Hansen, R. & Hornberg, S. (1996). Migration und Qualifikation: zugewanderte Kinder in der deutschen Schule. In H.-G. Rolff., K. O. Bauer, K. Klemm & H. Pfeiffer (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung Band 9. Daten, Beispiele und Perspektiven (S. 339–376). Weinheim: Juventa.
  49. Hansen, R. & Hornberg, S. (1995). Nicht-Deutsche in Schule und Ausbildung. In W. Böttcher & K. Klemm (Hrsg.), Bildung in Zahlen. Statistisches Handbuch zu Daten und Trends im Bildungsbereich (S. 95–110). Weinheim: Juventa.
  50. Hornberg, S. (1995). Schule in multikulturellen Ballungszonen – Ansätze interkultureller Erziehung und Bildung in Frankfurt am Main. In H. G. Holtappels (Hrsg.), Entwicklung von Schulkultur.  Ansätze und Wege schulischer Erneuerung (S. 52–72). Neuwied: Luchterhand.
  51. Hornberg, S., Lindau-Bank, D. & Zimmermann, P. (1994). Gewalt in der Schule – Empirische Befunde und Deutungen. In H.-G. Rolff, K.-O. Bauer, K. Klemm, H. Pfeiffer & R. Schulz-Zander (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung Band 8. Daten, Beispiele und Perspektiven (S. 355–393). Weinheim: Juventa.
  52. Hornberg, S., Mauthe, A., Pfeiffer, H. & Stryck, T. (1993). Interaktive Schulentwicklungsplanung für Großstädte – Das Beispiel Frankfurt am Main. In Institut für Schulentwicklungsforschung (Hrsg.), Werkheft 43. Dortmund: Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS).
  53. Burkard, C. & Hornberg, S. (1993). Öffnung von Schule und Interkulturelle Erziehung in Frankfurt am Main. In Stadtschulamt der Stadt Frankfurt/M. & Institut für Schulentwicklungsforschung (Hrsg.), Werkheft 41. Dortmund: Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS).
  54. Hornberg, S. (1992). Multikulturelle Schülerschaft in der neuen Bundesrepublik. In H.-G. Rolff, K.-O. Bauer, K. Klemm & H. Pfeiffer (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung Band 7. Daten, Beispiele und Perspektiven (S. 227–250). Weinheim: Juventa.

 

Beiträge in Zeitschriften und Herausgabe von Schwerpunktheften mit Peer Review

  1. Bauer, E., Guerrero, B., Hornberg, S. & Bos, W. (2015). Understanding Students with Immigration Backgrounds: A German Case of Students’ Language and Identity in Development. Journal of Language, Identity, and Education, 14 (5), 302–318.
  2. Buddeberg, M., Hornberg, S. & Pawicki, M. (2015). Zeitliche Rahmenbedingungen für schulische Bildung im internationalen Vergleich. Tertium Comparationis, 21 (1), 70–104.
  3. Hornberg, S. (2012). Transnationale Bildungsräume im staatlichen Schulsystem. Tertium comparationis. Journal für International und Interkulturell Vergleichende Erziehungswissenschaft, 18 (1), 108–127.
  4. Hornberg, S. (2009). Potential of the World Polity Approach and the Concept ‚Transnational Educational Spaces’ for the Analysis of New Developments in Education. Journal for Educational Research Online, 1 (1), 241–253.
  5. Hornberg, S. (Hrsg.). (2007). Tertium Comparationis. Journal für International und Interkulturell Vergleichende Erziehungswissenschaft, 13 (1).   
  6. Hornberg, S. (2004). Innovationen durch Globalisierung in der europäischen Schulentwicklung: zum Beispiel die Interkulturelle Pädagogik, Europa- und Internationale Schulen. Tertium Comparationis. Journal für Internationale Bildungsforschung, 10 (1), 24–35.
  7. Hornberg, S. (Hrsg.). (2005). Tertium Comparationis. Journal für International und Interkulturell Vergleichende Erziehungswissenschaft, 11 (1).
  8. Hornberg, S. (2004). Innovationen durch Globalisierung in der europäischen Schulentwicklung: zum Beispiel die Interkulturelle Pädagogik, Europa- und Internationale Schulen. Tertium Comparationis. Journal für Internationale Bildungsforschung, 10 (1), 24–35.
  9. Hornberg S. (2003). Ausländische Erfahrungen mit Modellen output-orientierter Steuerung – aus pädagogischer Perspektive am Beispiel Englands und Wales. In H.-P. Füssel & P. M. Roeder (Hrsg.), Recht – Erziehung – Staat. Zur Genese einer Problemkonstellation und zur Programmatik ihrer zukünftigen Entwicklung. 47. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik (S. 245–262). Weinheim: Beltz.
  10. Hornberg, S. & Schemmann, M. (Hrsg.). (2001). Stand und Perspektiven international und interkulturell pädagogischer Berufsfelder. Tertium Comparationis. Journal für Internationale Bildungsforschung, 7 (2).
  11. Hornberg, S. (2002). Human Rights Education as an Integral Part of General Education. International Review of Education, 48 (3-4), 187–198.
  12. Hornberg, S. & Weber, P. J. (Hrsg.). (2000). Neue Bildungsherausforderungen in Europa zwischen Globalisierung und Regionalisierung. Tertium Comparationis. Journal für Internationale Bildungsforschung, 6 (1).
  13. Hornberg, S. & Weber, P. J. (2000). Multikulturalität und Mehrsprachigkeit im ‚realen‘ Europa und im ‚virtuellen‘ Raum. Tertium Comparationis. Journal für Internationale Bildungsforschung, 6 (1), 26–39.
  14. Hornberg, S. & Weber, P. J. (2000). Streiflichter zur Veränderung der Bildungslandschaft. Tertium Comparationis. Journal für Internationale Bildungsforschung, 6 (1), 1–5.
  15. Hornberg, S. (1998). Konterkariert die europäische Dimension im Bildungswesen die Aufgaben und Ziele der interkulturellen Bildung? Tertium Comparationis. Journal für Internationale Bildungsforschung, 4 (1), 37–53.

 

Beiträge in Zeitschriften und Herausgabe von Schwerpunktheften

  1. Bos, W. & Hornberg, S. (2008). Lesen: Wie gut? Warum? Befunde und Schlussfolgerungen aus IGLU 2006. Grundschule, 40 (10), 20–23.
  2. Bos, W. & Hornberg, S. (2008). IGLU 2006 – Ergebnisse. Schule NRW. Amtsblatt des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, 60 (2), 50–53.
  3. Granzer, D. & Hornberg, S. (2008). Bos meets Köller. Wer profitiert von der Bildungsforschung? Interview mit Wilfried Bos und Olaf Köller. Grundschule, 40 (10), 12–15. 
  4. Granzer, D. & Hornberg, S. (2008). Grundschule auf dem Prüfstand. Bildungsstandards und Schulleistungsstudien in der Bundesrepublik. Grundschule, 40 (10), 6–11.
  5. Hornberg, S. & Weber, P. J. (2006). Informations- und Kommunikationstechnologien. Ihre politische Steuerung durch die Europäische Union. Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik, 29 (3), 7–12.
  6. Adick, C. & Hornberg, S. (2005). Globales Lernen mit Neuen Medien. Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik, 28 (2), 31–36.
  7. Hornberg, S. (2003). Die Beachtung von Kulturdifferenzen im europäischen Bildungswesen – erörtert am Beispiel von Sinti und Roma. Interkulturell, 3, 60–74.
  8. Hornberg, S. (2002). Sinti und Roma in Europas Bildungswesen. Ein verdrängtes Kapitel europäischer Schulgeschichte. Bildung und Erziehung, 55 (2), 207–220.
  9. Hornberg, S. (2001). Ethnizität und Kultur in multikulturellen Gesellschaften und im virtuellen Raum. Zeitschrift für Katalanistik, 14, 173–185.
  10. Hornberg, S. (1999). Schulautonomie in internationaler Perspektive. Eine Sammelrezension neuer Veröffentlichungen zur Schulautonomie. Recht der Jugend und des Bildungswesens, 47 (4), 484–489.
  11. Hornberg, S. (1996). École et immigration en République fédérale d'Allemagne. L'exemple de Francfort-sur-le Main. Carrefours de l'éducation, 1 (1), 116–123.
  12. Hornberg, S. (1994). Multikultur und Antirassismus in Großbritannien – was können wir von unseren europäischen Nachbarn lernen? Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch.  28 (14), 56–58.
  13. Hornberg, S. (1993). Interkulturelle Erziehung in der Schule des multikulturellen Stadtteils. Gemeinsam. Ausländer in Schule, Nachbarschaft und Arbeitswelt, 27, 65–72.
  14. Hornberg, S. (1989). community education – die neue Zauberformel in der Erwachsenenbildung? Päd extra & demokratische Erziehung, 2 (5), 15–18.

 

Forschungsberichte

  1. Hornberg, S., Sonnenburg, N. & Buddeberg, M. (2015). Individuelle Förderung und Kompetenzentwicklung in heterogenen Lerngruppen unter Berücksichtigung des Einsatzes der Bildungsdokumentation (IFoS). Forschungsprojekt zur Umsetzung des Schulentwicklungskonzepts an der Hauptschule Nord. Dritter Zwischenbericht (Oktober 2015). Zugriff am 18.02.2016. Verfügbar unter http://www.fk12.tu-dortmund.de/cms/IADS/de/projekte/iFoS/Hornberg-et-al_-_2015_-IFoS-dritter-Zwischenbericht.pdf
  2. Hornberg, S., Sonnenburg, N. & Buddeberg, M. (2014). Individuelle Förderung und Kompetenzentwicklung in heterogenen Lerngruppen unter Berücksichtigung des Einsatzes der Bildungsdokumentation (IFoS). Forschungsprojekt zur Umsetzung des Schulentwicklungskonzepts an der Hauptschule Nord. Zweiter Zwischenbericht (Oktober 2014). Zugriff am 18.02.2016. Verfügbar unter http://www.fk12.tu-dortmund.de/cms/IADS/de/projekte/iFoS/Hornberg-et-al_-_2014_-IFoS-zweiter-Zwischenbericht.pdf
  3. Hornberg, S. & Buddeberg, M. (2014). Bericht zur Befragung von Europaschulen in Nordrhein-Westfalen. Zugriff am 28.04.2014. Verfügbar unter http://www.fk12.tu-dortmund.de/cms/IADS/de/projekte/Europaschulen_in_Nordrhein_Westfalen/Hornberg_Buddeberg__2014__Europaschulbericht.pdf
  4. Hornberg, S., Sonnenburg, N. & Buddeberg, M. (2013). Individuelle Förderung in heterogenen Lerngruppen durch offene Schuleingangsphase in der Sekundarstufe I (IFoS). Forschungsprojekt zur Umsetzung des Schulentwicklungskonzepts an der Hauptschule Nord. Erster Zwischenbericht (Oktober 2013). Zugriff am 28.04.2014. Verfügbar unter http://www.fk12.tu-dortmund.de/cms/IADS/de/projekte/iFoS/Hornberg_et_al___2013__IFoS_erster_Zwischenbericht.pdf

 

Lexikonbeiträge

  1. Hornberg, S. (2011). Lexikonartikel zu den folgenden Stichworten: Albanien (S. 28);  Andorra (Fürstentum Andorra) (S. 42–43); Australien (Australia) (S. 84–85); Belarus (Republik Belarus)  (S. 103–104); Belgien (Königreich Belgien; Belgium) (S. 104); Bosnien und Herzegowina (Bosnia and Herzegovina) (S. 206–207); Bulgarien (Republik Bulgarien; Bulgaria) (S. 217–218); Club of Rome (S. 229); Commonwealth of Nations (S. 232–233); Europäische Schulen (S. 361–362); Griechenland (Hellenische Republik; Greece) (S. 498). In K.-P. Horn, H. Kemnitz, W. Marotzki & U. Sandfuchs (Hrsg.), Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft. Aa, Karl von der – Gruppenprozesse. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  2. Hornberg, S. (2011). Lexikonartikel zu den folgenden Stichworten: International Association for the Evaluation of Educational Achievement (IEA) (S. 119); Internationale Schulen (International Schools) (S. 122–123); Irland (Ireland) (S. 132–133); Island (Republik Island; Iceland) (S. 134–135); Kanada (Canada) (S. 161–162); Liechtenstein (Fürstentum Liechtenstein) (S. 321); Malta (Republik Malta) (S. 336); Monaco (Fürstentum Monaco) (S. 403); Montenegro (Republik Montenegro) (S. 404); Nation-building (S. 427); Neuseeland (New Zealand) (S. 438–439); Österreich (Republik Österreich; Austria) (S. 458). In K.-P. Horn, H. Kemnitz, W. Marotzki & U. Sandfuchs (Hrsg.), Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft. Gruppenpuzzle – Pflegewissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  3. Hornberg, S. (2011). Lexikonartikel zu den folgenden Stichworten: Portugal (Portugiesische Republik) (S. 23); San Marino (Republik San Marino) (S. 110); Sinti und Roma (S. 193); Slowenien (Republik Slowenien, Slovenia) (S. 200–201); Spanien (Königreich Spanien; Spain) (S. 248–249); Türkei (Republik Türkei; Turkey) (S. 327–328); Ukraine (S. 336); UNESCO-Projektschulen (UPS) (S. 337); United World College (UWC) (S. 341); Völkerverständigung (S. 380); Zypern (Republik Zypern, Cyprus) (S. 448). In K.-P. Horn, H. Kemnitz, W. Marotzki & U. Sandfuchs (Hrsg.), Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft. Phänomenologische Pädagogik – Zypern. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  4. Hornberg, S. (2011). Schule in internationaler Verflechtung. In K. Kansteiner-Schänzlin, (Hrsg.), Schule im gesellschaftlichen Spannungsfeld (Professionswissen für Lehrerinnen und Lehrer, Bd. 5, S. 267–277). Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.   
  5. Hornberg, S. (2010). Schulentwicklung und Differenz: Migration. In T. Bohl, W. Helsper, H. G. Holtappels & C. Schelle (Hrsg.), Handbuch Schulentwicklung (S. 42–45). Bad Heilbrunn: Klinkhardt (UTB).
  6. Hornberg, S. (2009). Internationale Schulen. In S. Blömeke, T. Bohl, L. Haag, G. Lang-Wojtasik & W. Sacher (Hrsg.), Handbuch Schule (S. 411–413). Bad Heilbrunn: Klinkhardt (UTB).
  7. Hornberg, S. & Weber, P. J. (2009). Europäische Dimension. Globalisierung und Bildungspolitik. In Görres-Gesellschaft (Hrsg.), Handbuch der Erziehungswissenschaft, Teilband III/2 Umwelten – Sozialpädagogik, Medienpädagogik, Interkulturelle und Vergleichende Erziehungswissenschaft, Umweltpädagogik (S. 1047–1057). Paderborn: Ferdinand Schöningh.
  8. Bos, W. & Hornberg, S. (2007). Internationalisierung und Globalisierung. In E. Tenorth & R. Tippelt (Hrsg.), Lexikon Pädagogik (S. 362–363). Weinheim: Beltz.

 

Rezensionen

  1. Hornberg, S. & Seitz, K. (2004). Bildung in der Weltgesellschaft. Gesellschaftstheoretische Grundlagen Globalen Lernens. Frankfurt am Main. Bildung und Erziehung, 57 (1), 117–120.
  2. Hornberg, S. (2001). Sammelrezension. Journal for the Study of British Cultures, 8 (1), 99–103.
  3. Hornberg, S. & Weber, P-J. (2000). Sammelrezension. „Schule und Bildung im Spiegel des internationalen Vergleichs.“ Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 4, 629–636.

 

Herausgeberschaften

  1. Seit 2012: Mitglied im International Advisory Board des ‘Journal of Supranational Policies of Education’
  2. Seit 2004: Mitherausgeberin der Reihe ‘Studien zur International und Interkulturell Vergleichenden Erziehungswissenschaft’ (Waxmann Verlag, Münster u.a.).
  3. Seit 2003: Mitherausgeberin von ‘Tertium Comparationis. Journal für International und Interkulturell Vergleichende Erziehungswissenschaft’ (Waxmann Verlag, Münster u.a.).

pfeil


Vorträge

2016

  1. „Transnationale Bildungsräume am Beispiel von IB World Schools“. Symposium Transnationale Bildungsräume sozialer Eliten. DGfE-Kongress 2016: Räume für Bildung. Räume der Bildung. Universität Kassel, Kassel, 15.03.2016.

2015

  1. „Computergestützte Erfassung von Kompetenzen als Instrument zur Unterstützung der individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern“. Zusammen mit N. Sonnenburg. Jahrestagung der Sektion Schulpädagogik der DGfE „Individualisierung von Unterricht. Transformation – Wirkungen – Reflexionen“. Georg-August-Universität Göttingen, Göttingen, 30.09.2015.
  2. „Zeitliche Rahmenbedingungen und Zeitnutzung im Unterricht“. Zusammen mit M. Buddeberg & M. Pawicki. Jahrestagung der Sektion Schulpädagogik der DGfE. Georg-August-Universität Göttingen, Göttingen, 30.09.2015.
  3. „Bildungsstandards, Indikatoren und Kompetenzorientierung“. Grundsatztagung der Hessischen Europaschulen. Kassel, 23.09.2015.
  4. „Die Bildungssituation von Roma – ein Thema für die international und interkulturell vergleichende Erziehungswissenschaft?“ Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Erziehungswissenschaft International – Interkulturell – Vergleichend. Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Münster, 19.05.2015.

2013

  1. „Anspruch und Wirklichkeit im Umgang mit Heterogenität in der Schule“. Zusammen mit W. Bos. Tagung 'Diversitätsdialoge über Lehrerinnen- und Lehrerbildung und Schule'. Technische Universität Dortmund, 14.12.2013.
  2. „Konturen und Entwicklungen von transnationalen Bildungsräumen am Beispiel von IB World Schools“. Wissenschaftliche Fachtagung 'Transnationale Bildungsräume in der globalen Welt – Herausforderungen für die deutsche Auslandsschularbeit'. Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg und GEW Arbeitsgruppe Lehrerinnen und Lehrer im Ausland (AGAL). LIDICE-Haus, Bremen, 12.10.2013.
  3. „Erwartungswidrig erfolgreiche Bildungssysteme. Befunde aus IGLU und TIMSS 2011“. Zusammen mit  M. Buddeberg & T. C. Stubbe. 78. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF). Technische Universität Dortmund, 26.08.2013.
  4. „Potentiale des neo-institutionalistischen 'world polity' Ansatzes und des Konzepts 'Transnationale Bildungsräume' für die empirische Bildungsforschung“. Ringvorlesung 'Bildungstheorie meets Bildungsforschung'. Institut für Schulentwicklungsforschung, Technische Universität Dortmund, 06.06.2013.
  5. „Curricula internationaler Schultypen – Genese, Erscheinungsformen und Anschlussmöglichkeiten“. Theorietagung 'Vergleichende Didaktik und Curriculumforschung: nationale und internationale Perspektiven' der Kommission Schulforschung/Didaktik der Sektion Schulpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Universität Leipzig, 20.03.2013.

2012

  1. „Transnational Educational Spaces: border-transcending dimensions in education“. XXV CESE Konferenz 'Empires, Post-coloniality, and Interculturality: Comparative Education between Past, Post, and Present'. Universität Salamanca, 18.06.2012.
  2. „Europaschulen in NRW – Schulumfeld, Projekte, Unterricht“. 3. Jahrestagung der Europaschulen in NRW, Düsseldorf, 05.11.2012.

2011

  1. „Deregulierung durch Internationalisierung: Transnationale Bildungsräume im staatlichen Schulsystem“. Herbsttagung 'Deregulierung im Bildungswesen' der Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht (KBBB) in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Universität Bayreuth, 06.10.2011.
  2. „Mehrsprachigkeit – Kompetenz oder Hindernis in der Schule? Empirische Befunde aus Luxemburg und Deutschland“. Institut für Germanistik, Universität Wien, 22.06.2011.
  3. „Die Bedeutung von internationalem Austausch für den Kompetenzerwerb und für die Qualität des schulischen Lernens“. Fachtagung 'Youth on the Move – denn Austausch bildet'. Pädagogischer Austauschdienst (PAD) Bonn, 23.05.2011.
  4. „Transnationale Bildungsräume im staatlichen Schulsystem“. Tagung 'Raum, Macht und Differenz in gesellschaftlichen Transformationsprozessen: Perspektiven der interkulturellen und vergleichenden Erziehungswissenschaft'. Sektion International und Interkulturell Vergleichende Erziehungswissenschaft in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Goethe Universität Frankfurt a.M., 25.03.2011.
  5. „Ein Schulprofil für die Globalisierung – internationale Schulmodelle am Beispiel von Europaschulen“. Bochumer Kongress 'Bildung – Schlüssel zur Zukunft'. GEW NRW und Ruhr-Universität Bochum, Bochum, 18.02.2011.
  6. „Schule im Kontext von Internationalisierung und Heterogenität“. Technische Universität Dortmund, 17.02.2011.

2010

  1. „Bildungsräume – alte und neue Herausforderungen für die international und interkulturell vergleichende Bildungswissenschaft“. Universität Leipzig, 21.10.2010.
  2. „Bildungsräume in der Erziehungswissenschaft“. Antrittsvorlesung. Universität Bayreuth, 07.07.2010.
  3. Eröffnung der Tagung 'Mehrsprachigkeit: Chance oder Hürde beim Schriftspracherwerb? – empirische Befunde und Beispiele guter Praxis'. Universität Bayreuth, 11.06.2010.
  4. „Konzepte und Befunde zum Umgang mit Multikulturalität in der deutschen Schule“. Staatliches Schulamt Backnang, Fellbach, 24.02.2010.

2009

  1. „Bildungsräume in der Vergleichenden und Internationalen Erziehungswissenschaft“. Humboldt-Universität zu Berlin, 30.11.2009.
  2. „Students` and Schools` Factors Adding to Explain the Reading Achievement of Children with a Migrant Background – an International Comparison“. Zusammen mit T.C. Stubbe. Symposium 'Relationship in Reading Performance'. Kongress der European Educational Research Association, Universität Wien, 28.09.2009.
  3. „Die Lebens- und Schulsituation von Sinti und Roma“. Tagung 'Strategien der Ausgrenzung – Exkludierende Effekte staatlicher Politik und alltäglicher Praktiken in Bildung und Gesellschaft. Perspektiven der Erziehungswissenschaft und der Sozialwissenschaften auf Integration und Segregation'. FernUniversität Hagen, 04.07.2009.
  4. „Schule im Spiegel ihrer Heterogenitätsanforderungen“. Universität Bielefeld, 26.06.2009.
  5. „Internationale Befunde bei IGLU“. Symposium 'Erfolge der Grundschule und die Professionalität der GrundschullehrerInnen'. Universität Bielefeld, 19.06.2009.
  6. „Ethnisch-kulturelle Minoritäten in nationalen Schulsystemen“. Universität Duisburg-Essen, Essen, 30.01.2009.
  7. „Empirische Befunde aus IGLU/IGLU-E 2006 und Konsequenzen für den Unterricht“. GEW NRW Wissenschaftssymposium 'Länger gemeinsam lernen! Neue Befunde aus der Forschung'. Ruhr-Universität Bochum, 29.01.2009.

2008

  1. „Lesekompetenz von Jungen und Mädchen am Ende der Grundschulzeit“. Zusammen mit L. Fried. 71. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Bildungsforschung (AEPF), Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften, Universität Kiel, 25.08.2008.
  2. „Konzepte der Lesekompetenz in IGLU 2006“. Zusammen mit A. Voss & B. Potthoff. Symposium zu PIRLS/IGLU 2006. 71. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Bildungsforschung (AEPF), Leibniz-Institut für die Pädagogik  der Naturwissenschaften, Universität Kiel, 25.08.2008.
  3. „International Comparison Of Differences Between The Reading Achievement Of Children At Primary And Secondary School Level“. Zusammen mit W. Bos & T. C. Stubbe. Symposium 'Relationship in Reading Performance'. Kongress der European Educational Research Association, Universität Göteborg, 10.08.2008.
  4. „Zentrale Ergebnisse aus IGLU 2006 und Schlussfolgerungen für die Praxis“. Bildungstag Grundschule 2008. GEW NRW in Kooperation mit dem Institut für Schulentwicklungsforschung, Technische Universität Dortmund, 16.05.2008.
  5. „Lesekompetenzen und Lesekulturen von Jungen und Mädchen im Elementarbereich in international und interkulturell vergleichender Perspektive“. Zusammen mit W. Bos & A. Voss. Symposium 'Lesekulturen im Elementarschulbereich im internationalen Vergleich'. 21. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Technische Universität Dresden, 17.03.2008.
  6. „Die Entwicklung der Sekundarstufe I vor dem Hintergrund aktueller Ansätze der Schul- und Unterrichtsforschung“. Universität Bielefeld, 05.02.2008.

2007

  1. „Ergebnisse PIRLS 2006 Luxemburg“. Centre de Langues à Luxembourg, 10.12.2007.
  2. „Reading Literacy and Spelling Competences of Fourth Grade Students in International Perspective. Methodological Issues and Findings of the Progress in International Reading Literacy Study (PIRLS)“. 15. Europäischer Lesekongress, Humboldt-Universität zu Berlin, 06.08.2007.
  3. „Pädagogische Ansätze, empirische Befunde und Forschungsperspektiven der international und interkulturell vergleichenden Erziehungswissenschaft“. Universität Bayreuth, 04.05.2007.
  4. „Transnationale Bildungsräume – eine neue Herausforderung für die Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung“. Universität Innsbruck, 27.03.2007.
  5. „International und Interkulturell Vergleichende Erziehungswissenschaft – Theoretische Ansätze, empirische Befunde, Forschungsperspektiven“. Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr Hamburg, 13.03.2007.
  6. „Multikulturelle Schülerschaft – Pädagogische Ansätze, empirische Befunde und didaktische Konsequenzen“. Pädagogische Hochschule Weingarten, 24.01.2007.

2006

  1. „Entwicklung, Stand und Perspektiven der Vergleichenden Erziehungswissenschaft in Deutschland“. Tagung 'Verstehen, Beschreiben, Interpretieren – Methodische und methodologische Fragestellungen empirischer und theoretischer Forschung der International und Interkulturell Vergleichenden Erziehungswissenschaft'. Sektion International und Interkulturell Vergleichende Erziehungswissenschaft in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Institut für Schulentwicklungsforschung, Universität Dortmund, 12.10.2006.
  2. „Transnationale Bildungsräume – 'blinde Flecken' im neo-institutionalistischen 'world polity Ansatz'?“ AG 'Theoretische Ansätze und Forschungsperspektiven zu den Wechselwirkungen von „bildung – macht – gesellschaft“ im Kontext von Internationalisierung, Globalisierung und Transnationalisierung'. 20. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Goethe-Universität Frankfurt a.M., 20.03.2006.
  3. „Ziele, Konzeption und Anlage der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU/PIRLS) 2006“. Sächsisches Staatsministerium für Kultus, Dresden, 09.03.2006.
  4. „Ziele, Konzeption und Anlage der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU/PIRLS) 2006“. Thüringer Kultusministerium, Erfurt, 06.03.2006.
  5. „Ziele, Konzeption und Anlage der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU/PIRLS) 2006“. Ministerium für Bildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz, 15.02.2006.
  6. „Ziele, Konzeption und Anlage der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU/PIRLS) 2006“. Hessisches Kultusministerium, Frankfurt a.M., 14.02.2006.

2000 - 2005

  1. „Die bildungspolitische Frage in einem Europa der Bürger“. Tagung 'Die bildungspolitische Frage in einem Europa der Bürger'. Kulturwissenschaftliches Institut Essen in Kooperation mit dem Institut für Schulentwicklungsforschung, Universität Dortmund, 09.11.2005.
  2. „Schulwahlentscheidungen am Ende der Primarstufe und Konsequenzen für die Sekundarstufe I in Deutschland und im internationalen Vergleich“. Zusammen mit W. Bos, M. Pietsch & T. C. Stubbe. Symposium 'Grundschulübergang'. Jahrestagung der Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Universität Dortmund, 21.09.2005.
  3. „Steuerungsmodelle öffentlicher Pflichtschulsysteme im internationalen Vergleich“. Eberhard Karls Universität Tübingen, 20.06.2005.
  4. „Schulformwahl von Eltern am Ende der Primarstufe und Konsequenzen für die Sekundarstufe I in Deutschland und im internationalen Vergleich“. Universität Erfurt, 09.06.2005.
  5. „Gypsies in Pedagogy and in European General Education Systems“. Konferenz 'Between Education and Extermination. Gypsy Research and Gypsy Policy in 20th Century Europe'. Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Bonn, 29.09.2004.
  6. „Strategien der Förderung im internationalen Vergleich“. Tagung 'Förderung von Migrantinnen und Migranten in der Sekundarstufe I'. Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Berlin, 03.12.2003.
  7. „Schule zwischen Autonomie und staatlicher Steuerung im internationalen Vergleich“. Pädagogische Hochschule Freiburg, 26.06.2003.
  8. „Weltoffenes Europa? Der europäische Bildungsraum als Herausforderung für das globale und interkulturelle Lernen“. Bildungskongress Globales Lernen in Baden-Württemberg, Stuttgart, 22.02.2003.
  9. „Viel versäumt? Bildungsbeteiligung und Schulerfolg der ausländischen Schülerschaft im deutschen Schulwesen“. Ringvorlesung 'Fremd im Lande? Migration in Deutschland und in Europa'. Institut für Deutschlandforschung, Ruhr-Universität Bochum, 27.11.2002.
  10. „The European Dimension in the German Educational System“. Konferenz ‘The Challenge of Globalisation and Reactions of the Turkish and German Educational Systems’. Goethe Universität Frankfurt a.M. in Kooperation mit der Körber-Stiftung, Frankfurt a.M., 28.05.2002.
  11. „Was nützt die deutsche Schule nicht-deutschen Schüler/innen?“ Ringvorlesung 'Bildung – für alle! Race, Class, Gender und der Bildungserfolg'. Universität Münster, 22.05.2002.
  12. „Interkulturelles Lernen in der Primarstufe. Internationale Perspektiven und didaktische Konsequenzen“. Universität Hamburg, 17.05.2002.
  13. „Innovationen in der europäischen Schulentwicklung als Folgen der Globalisierung?“ Symposium 'Pädagogischer Innovationsbedarf und neue Organisationsformen – Spannungsfelder interkulturell und international vergleichender Bildungsforschung'. 18. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Ludwig-Maximilians-Universität München, 26.03.2002.
  14. „Internetgestützte Bildungsnetzwerke als Innovationsmotor für Transnationalität? Eine kritische Bestandsaufnahme aus der Perspektive der International und Interkulturell Vergleichenden Erziehungswissenschaft“. AG 'Internetgestützte Bildungsnetzwerke als Innovationsträger in der Aus- und Weiterbildung'. 18. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Ludwig-Maximilians-Universität München, 25.03.2002.
  15. „Internationalität und Interkulturalität als Schlüssel zur Kompetenz“. Ringvorlesung 'Berufsfelder der Pädagogik. Internationalität und Interkulturalität als Schlüssel zur Kompetenz'. Ruhr-Universität Bochum, 18.04.2001.
  16. „Problemstellungen und Perspektiven der Schulsituation von Sinti und Roma in Europa“. Fachtagung 'Die Schulsituation von Sinti und Roma in Europa – eine Herausforderung für die pädagogische Theorie und Praxis'. Ruhr-Universität Bochum, 02.02.2001.
  17. „Ein blinder Fleck pädagogischer Theorie und Praxis? – Interkulturelle Erziehungsansätze im Vorschulbereich“. Arbeitskreis Soziale Minderheiten e.V., Gütersloh, 19.10.2000.   
  18. „Menschenrechtserziehung als Teil der Allgemeinbildung“. AG 'Menschenrechtspädagogik'. 17. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Universität Göttingen, 19.9.2000.
  19. „Wandel der (Aus-) Bildungsverläufe von Jugendlichen aus Migrantenfamilien = Wandel von Schule und Universität?“ Oberstufenkolleg an der Universität Bielefeld, 30.08.2000.
  20. „Ist die Schule auf dem Weg nach Europa?“ Tagung 'Europa(s) Schulen – auf dem Weg zu einem europäischen Leitbild'. Evangelische Akademie Loccum in Kooperation mit dem NLI Hildesheim und dem Schulleitungsverband Niedersachsen, Loccum, 17.03.2000.

1995 - 1999

  1. „Stehen die Aufgaben und Ziele der Europäischen Dimension im Bildungswesen und der Interkulturellen Pädagogik in einem Spannungsverhältnis zueinander?“ Universität Leipzig, 09.12.1999.
  2. „Stand der Lehre im Bereich der Vergleichenden Erziehungswissenschaft und Interkulturellen Pädagogik an bundesrepublikanischen Universitäten“. Gemeinsame Jahrestagung der Kommission Vergleichende Erziehungswissenschaft, Internationale kooperative Bildungsforschung und der AG Interkulturelle Bildung in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Münster, 13.02.1999.
  3. „Virtuelle Ansatzpunkte der europäischen Bildungsdimension“. AG 'Europa multimedial – Theoretische Zugänge, Praxiserfahrungen und Anregungen für die virtuelle Hochschule'. Professionspolitische Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Universität Dortmund, 12.02.1999.
  4. „Ethnisch-kulturelle Vielfalt heute und morgen: Fakten, Analysen und Theorien zum Umgang damit“. Tagung 'Ausländische Kinder und Jugendliche in Remscheid'. RAA-Remscheid in Kooperation mit dem Caritas-Verband-Remscheid, Remscheid, 14.11.1998.
  5. „Chancengleichheit im Vergleich: England und die Bundesrepublik Deutschland“. AG '‚NORM‘alisierungsmuster und Chancengleichheit im Bildungswesen'. 15. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Universität Hamburg, März 1998.
  6. „Gibt es Ansätze zu einer interkulturellen Schulpraxis? – Forschungsstand und Forschungslücken“. Ringvorlesung 'Einführung in die Migrationsproblematik und ihre Folgen für Schule und Unterricht'. Universität Dortmund, 13.05.1996.
  7. „Von der Ausländerpädagogik zur interkulturellen Erziehung. Einführung in die Thematik“. Ringvorlesung 'Einführung in die Migrationsproblematik und ihre Folgen für Schule und Unterricht'. Universität Dortmund, 06.05.1996.

1992 - 1995

  1. „Schule in multikulturellen Ballungszonen – Ansätze interkultureller Erziehung und Bildung in Frankfurt am Main“. AG 'Schulorganisation und Lernkultur'. Leitung Dr. H.-G. Holtappels (Universität Dortmund) & Dipl. Päd. S. Hornberg (Universität Dortmund), 14. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Universität Dortmund, 15.03.1994.
  2. „Schule im Einwanderungsland Bundesrepublik Deutschland. Das Beispiel Frankfurt am Main“. Universität Amiens, Frankreich, 02.03.1994.
  3. „School Planning at Frankfurt am Main – New Requirements, New Perspectives“. Zusammen mit Dr. H. Pfeiffer & Dipl. Päd. A. Mauthe (Institut für Schulentwicklungsforschung, Universität Dortmund). 'The Fourth International School Year 2020 Conference: The European Educational House'. Bogensee/ Berlin, 07.09.1993.
  4. „Die Berücksichtigung qualitativer Aspekte bei der Schulentwicklung. Ein Forschungsbericht“. Oberstufenkolleg an der Universität Bielefeld, März 1993.
  5. „Entwicklung und Stand der interkulturellen Erziehung und Bildung“. AG 'Chancen und Grenzen Interkulturellen Lernens – ein Ansatz, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus entgegen zu wirken?' Tagung des Verbands bi-nationaler Ehen e.V. (IAF), Neuhof/Rommerz, 13.10.1992.
  6. „Auf dem Weg zur 'multikulturellen Stadtteilschule'? Untersuchungsergebnisse der Schulbefragung zu Aktivitäten der interkulturellen Erziehung in Frankfurt am Main“. Fachtagung des Instituts für Schulentwicklungsforschung und des Stadtschulamtes der Stadt Frankfurt a.M., 11.08.1992.

 

Podiumsdiskussionen

  1. 'Berliner Gespräch der RAA 2006 anlässlich des Jubiläums 15 Jahre RAA Berlin und RAA Neue Länder'. Fachtagung, Berlin, 28.09.2006
  2. 'Die Geistes- und Kulturwissenschaften, praktisch betrachtet. Über Nutzen, Anwendung, Praxis'. Wissenschaftsforum Ruhr e.V. in Kooperation mit dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen, Essen, 28.06.2006.

pfeil


TAGUNGEN / WORKSHOPS

Leitung von Tagungen, Workshops, Arbeitsgemeinschaften

  1. Symposium: „Transnationale Bildungsräume sozialer Eliten“. Zusammen mit S. Fürstenau (Westfälische Wilhelms-Universität Münster). DGfE-Kongress 2016: Räume für Bildung. Räume der Bildung, Universität Kassel, Kassel, 15.03.2016
  2. Fachtagung: „Abschlüsse und Zertifikate als Steuerungsinstrumente in der deutschen Auslandsschularbeit?“. Zusammen mit F. Dwertmann(Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft). Arbeitsgruppe Auslandslehrerinnen und Auslandslehrer, Technische Universität Dortmund, Dortmund, 18.09.2015
  3. Workshop: „Europa in der Schule – Lehrerfortbildungen in Nordrhein-Westfalen“. Zusammen mit Prof. Dr. E. Stratenschulte (EAB Berlin). 6. Jahrestagung Netzwerktreffen der Europaschulen in Nordrhein-Westfalen und Zertifizierung der neuen Europaschulen, Landtag Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, 11.12.2015
  4. „Fachgespräch Migration und Bildung“: Was macht den „Fall“ zu einem „Fall“? – Konzepte pädagogischer Fallarbeit in der Diskussion. Zusammen mit S. Shure. Institut für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik (IADS), Technische Universität Dortmund, Dortmund, 29.10.2015
  5. Pädagogische Fallarbeit – Ein „Fachgespräch über Migration und Bildung“. Zusammen mit S. Shure. Institut für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik (IADS), Technische Universität Dortmund, Dortmund, 23.02.2015
  6. „Methoden des Vergleichs: Quantitative und qualitative Zugänge in der Vergleichenden und Internationalen Erziehungswissenschaft“. Expertin zur Beratung von Qualifikationsvorhaben im Rahmen der Winter School für den wissenschaftlichen Nachwuchs (gefördert durch die Sektion Interkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft (SIIVE) der DGfE) an der Technischen Universität Dortmund, November 2014.
  7. (Such)Bewegungen pädagogischer Professionalität – Ein „Fachgespräch über Migration und Bildung“. Zusammen mit S. Shure. Institut für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik (IADS), Technische Universität Dortmund, Dortmund, 07.07.2014.
  8. Cross-Thematic Session: Governing Roma education: International initiatives and national idiosyncrasies. Zusammen mit C. Brüggemann, Technische Universität Dortmund. XXVI Konferenz der Comparative Education Society of Europe (CESE): Governing Educational Spaces: Knowledge, Teaching and Learning in Transition. The World in Europe – Europe in the World. Universität Freiburg, Freiburg, 10.-12.06.2014.
  9. Working Group 4: Governing Learning and Learners. Zusammen mit E. Klerides, University of Cyprus. XXVI Konferenz der Comparative Education Society of Europe (CESE): Governing Educational Spaces: Knowledge, Teaching, and Learning in Transition. The World in Europe – Europe in the World. Universität Freiburg, Freiburg, 10.-12.06.2014.
  10. Governing Educational Spaces: Knowledge, Teaching, and Learning in Transition. The World in Europe – Europe in the World. XXVI Konferenz der Comparative Education Society of Europe (CESE). Universität Freiburg, Freiburg, 10.-13.06.2014. Mitglied des lokalen Organisationsteams.
  11. Symposium: International Vergleichende Erziehungswissenschaft (VE) zwischen Tradition und neuen Herausforderungen, zusammen mit: Prof. Dr. Hans-Georg Kotthoff (Pädagogische Hochschule Freiburg) und Dr. Marcelo Parreira do Amaral (Goethe-Universität Frankfurt am Main). 24. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft: Traditionen und Zukünfte. Humboldt-Universität zu Berlin, Berlin, 9.-12. 03. 2014.
  12. „Deregulierung im Bildungswesen“, Herbsttagung der Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht (KBBB) in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Universität Bayreuth, Bayreuth, 05.-06.10.2011.
  13. Symposium „Potentiale außerunterrichtlichen Lernens“, zusammen mit L. Haag. 75. Sektion der Arbeitsgruppe für Empirische Bildungsforschung (AEPF) und Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht (KBBB) in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE). Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg, 01.03.2011.
  14. Fachtagung „Mehrsprachigkeit: Chance oder Hürde beim Schriftspracherwerb? - empirische Befunde und Beispiele guter Praxis“, in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Lesen und Schreiben (DGLS). Universität Bayreuth, Bayreuth, 11.-12.06.2010. 
  15. Symposium zu PIRLS/IGLU 2006, zusammen mit W. Bos. 71. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Bildungsforschung (AEPF) in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE). Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften an der Universität Kiel, Kiel, 25.08.2008.
  16. Symposium „Lesekulturen im Elementarschulbereich im internationalen Vergleich“. 21. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Technische Universität Dresden, Dresden, 17.03.2008.
  17. Fachtagung „Verstehen, Beschreiben, Interpretieren – Methodische und methodologische Fragestellungen empirischer und theoretischer Forschung der International und Interkulturell Vergleichenden Erziehungswissenschaft“ der Sektion International und Interkulturell Vergleichende Erziehungswissenschaft (SIIVE) anlässlich des vierzigjährigen Bestehens der Vergleichenden Erziehungswissenschaft in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE). Institut für Schulentwicklungsforschung, Technische Universität Dortmund, Dortmund, 12.-14. 10.2006.
  18. AG „Theoretische Ansätze und Forschungsperspektiven zu den Wechselwirkungen von 'bildung-macht-gesellschaft' im Kontext von Internationalisierung, Globalisierung und Transnationalisierung“, zusammen mit  Prof. Dr. Peter J. Weber (Katholische Universität Brüssel), 20. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M., Frankfurt a.M., 21.03.2006. 
  19. Fachtagung „Rechtschreibtests“. Institut für Schulentwicklungsforschung, Technische Universität Dortmund, Dortmund, 13.01.2006.
  20. Fachtagung: „Die bildungspolitische Frage in einem Europa der Bürger“, zusammen mit Prof. Dr. P. J. Weber (Katholische Universität Brüssel). Institut für Schulentwicklungsforschung, Technische Universität Dortmund, Dortmund, 9.11.2005.
  21. Workshop: „Schul- und Lebenssituation minderjähriger Roma-Flüchtlinge“. Institut für Pädagogik, Ruhr-Universität Bochum, Bochum, 08.11.2002.
  22. AG „Internetgestützte Bildungsnetzwerke als Innovationsträger in der Aus- und Weiterbildung“, zusammen mit PD Dr. P. J. Weber (Universität Hamburg) im Rahmen des 18. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Ludwig Maximilians-Universität München, München, 26.3.2002.
  23. Fachtagung: „Die Schulsituation von Sinti und Roma in Europa – Eine Herausforderung für die pädagogische Theorie und Praxis“. Institut für Pädagogik, Ruhr-Universität Bochum, Bochum, 02.02.2001.
  24. AG „Europa multimedial – Theoretische Zugänge, Praxiserfahrungen und Anregungen für die virtuelle Hochschule“, zusammen mit  Dr. P. J. Weber (Universität Hamburg). Professionspolitische Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Technische Universität Dortmund, Dortmund, 12.2.1999.
  25. AG „NORM‘alisierungsmuster und Chancengleichheit im Bildungswesen“, zusammen mit Dr. N. Wenning (FernUniversität-Gesamthochschule in Hagen), 15. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Universität Hamburg, Hamburg, März 1998.
  26. AG „Schulorganisation und Lernkultur“, zusammen mit Dr. H.G. Holtappels (Universität Dortmund), 14. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Technische Universität Dortmund, Dortmund, 15.3.1994.

pfeil