Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie - Publikationen Dr. Gregor J. Betz

 

Stand: März 2017

  

Monografien und Herausgeberschaften

2017 (im Erscheinen): Hybride Events. Zur Diskussion zeitgeistiger Veranstaltungen. Wiesbaden: Springer VS. (herausgegeben mit Ronald Hitzler, Arne Niederbacher und Lisa Schäfer)

2016: Vergnügter Protest. Erkundungen hybridisierter Formen kollektiven Ungehorsams. Wiesbaden: Springer-VS. Zugleich: Dissertationsschrift.

2013: Mega-Event-Macher. Zum Management multipler Divergenzen am Beispiel der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010. Wiesbaden: Springer VS. (mit Ronald Hitzler, Gerd Möll und Arne Niederbacher)

2011: Urbane Events. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaft. (herausgegeben mit Ronald Hitzler und Michaela Pfadenhauer)

 

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

2017 (im Erscheinen): Missionierungsevents? Zeitdiagnostisch-religionssoziologische Überlegungen zur Diffusion alternativer Konsum- und Handlungsmuster. In: Kannengießer, Sigrid/Weller, Ines (Hg.): Konsumkritische Projekte und Praktiken. München: Oekom.

2017 (im Erscheinen): Hybride Events – zur Einleitung. In: Betz, Gregor J./Hitzler, Ronald/Niederbacher, Arne/Schäfer, Lisa (Hrsg.): Hybride Events. Zur Diskussion zeitgeistiger Veranstaltungen. Wiesbaden: Springer VS (mit Ronald Hitzler, Arne Niederbacher und Lisa Schäfer)

2017 (im Erscheinen): Protest-Rituale. Religiöse Durchtränktheit rezenter Protestereignisse. In: Schnettler, Bernt/Szydlik, Thorsten (Hg.): Religiöse Kommunikation weltanschaulichen Wissens. Kommunikative Konstruktionen unabweisbarer Gewissheiten und ihre gesellschaftlichen Wirkungen. Wiesbaden: Springer VS.

2017 (im Erscheinen): Protestprozessionen. Rituale zeitgenössischer Protestereignisse. In: Conrad, Ruth (Hg.): Säkulare Prozessionen. Zur religiösen Grundierung von Umzügen, Einzügen und Aufmärschen. Tübingen: Mohr Siebeck.

2017: Hybride Phänomene als Spielfelder des Neuen. Wissenssoziologische Überlegungen am Beispiel Hybrider Events. In: Burzan, Nicole/Hitzler, Ronald (Hg.): Theoretische Einsichten. Im Kontext empirischer Arbeit. Wiesbaden: Springer VS, S. 89-102.

2017: Sinnvolles Vergnügen. Hybridisierte Protestereignisse als kreative Intervention im Stadtraum. In: Reinermann, Julia-Lena/Behr, Friederike (Hg.): Die Experimentalstadt: Kreative Arenen sozial-ökologischer Transformation. Wiesbaden: Springer VS, S. 115-129.

2016: Logohermeneutik. Annäherungen an die ‚Schrumpfköpfe‘ moderner Gesellschaften. In: Raab, Jürgen/ Keller, Reiner (Hg.): Wissensforschung – Forschungswissen. Beiträge und Debatten zum 1. Sektionskongress der Wissenssoziologie. Weinheim: Beltz-Juventa, S. 109-121.

2016: Alltäglichkeit des Außeralltäglichen? Anthropologische, historische und zeitdiagnostische Bemerkungen zur Eventisierung. In: Sozialmagazin 5-6, S. 7-13. [Zugleich erschienen in: von der Heyde, Judith/Kotthaus, Jochem (Hg.): Wettkampf im Fußball – Fußball im Wettkampf. Weinheim/Basel: Beltz-Juventa, S. 16-26.] (mit Paul Eisewicht und Arne Niederbacher)

2016: Sequenzanalytische Bildhermeneutik. In: Burzan, Nicole/Kirschner, Heiko/Hitzler, Ronald (Hg.): Materiale Analysen. Wiesbaden: Springer VS, S. 263-288. (mit Babette Kirchner)

2015: Spaß macht mobil. Positive Emotionen bei rezenten Protestereignissen. In: Rössel, Jörg/Roose, Jochen (Hg.): Empirische Kultursoziologie. Wiesbaden: Springer VS, S. 243-263. (mit Ronald Hitzler)

2015: Ethnographie und Bildhermeneutik: Visuelle Daten im Rahmen lebensweltanalytischer Forschung. In: Hitzler, Ronald/Gothe, Miriam (Hg.): Ethnographische Erkundungen. Methodische Aspekte aktueller Forschungsprojekte. Wiesbaden: Springer VS, S. 177-208. (mit Babette Kirchner)

2014: „Auf die Erzählung kommt es an…“ Mediale Prä- und Rekonstruktion von Events. In: Grenz, Tilo/Möll, Gerd (Hg.): Unter Mediatisierungsdruck. Änderungen und Neuerungen in heterogenen Handlungsfeldern. Wiesbaden: Springer VS, S. 51-67.

2013: „Der Geist vom Gezi-Park". Konfliktlinien der modernen türkischen Gesellschaft und der ‚türkische Sommer‘. In: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, Supplement zu Heft 2/2013. Im Internet unter: http://www.fjnsb.org/node/1993.

2013: „Spaß haben und die Welt verbessern“ – Protest in der Erlebnisgesellschaft. In: Freericks, Renate/Brinkmann, Dieter (Hrsg.): Lebensqualität durch Nachhaltigkeit? Analysen, Perspektiven, Projekte. Bremen: Institut für Freizeitwissenschaft und Kulturarbeit, S. 115-124.

2012: Protest organisieren. Aktuelle Soziale Bewegungen und ihre Akteure. In: Zeitschrift für Alternative Kommunalpolitik. 04_2012, S. 55-57.

2012: „Höher, schneller, weiter“. Zur Eventisierung der Stadt(gesellschaft). In: Zeitschrift für Alternative Kommunalpolitik. 01/2012, S. 32-34.

2012: Mega-Event-Macher. Organisieren von Großereignissen am Beispiel der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010. In: Zanger, Cornelia (Hg.): Erfolg mit nachhaltigen Eventkonzepten. Wiesbaden: Gabler, S. 161-179.

2011: Zur Einleitung. Eventisierung des Urbanen. In: Betz/Hitzler/Pfadenhauer (Hg.): Urbane Events. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaft, S. 9-24. (mit Ronald Hitzler und Michaela Pfadenhauer)

2011: Das Beispiel Loveparade. Zur Selbstverständlichkeit und Verselbstständigung eines urbanen Events. In: Betz/Hitzler/Pfadenhauer (Hg.): Urbane Events. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 261-277.

2011: Steuerung komplexer Projekte. Zur institutionellen Einbindung urbaner Mega-Event-Organisationen. In: Betz/Hitzler/Pfadenhauer (Hg.): Urbane Events. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 319-334. (mit Arne Niederbacher)

2011: Das Ruhrgebiet – europäische Stadt im Werden? Strukturwandel und Governance durch die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010. In: Frey, Oliver/Koch, Florian (Hg.): Die Zukunft der europäischen Stadt. Stadtgesellschaft. Stadtplanung. Stadtpolitik. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 324-342.

2009: Das Ruhrgebiet – europäische Stadt im Werden? Strukturwandel und Governance durch die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 In: Frey, Oliver/Koch Florian (Hg.): Die Zukunft der europäischen Stadt. Stadtgesellschaft. Stadtplanung. Stadtpolitik. Tagungsband. Wien.

2008: Von der Idee zum Titelträger. Regionale Kooperationsprozesse des Ruhrgebiets bei der Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas 2010. In: Mittag, Jürgen (Hg.): Die Idee der Kulturhauptstadt Europas. Anfänge, Ausgestaltung und Auswirkung europäischer Kulturpolitik. Essen: Klartext, S. 191-213.

 

Online veröffentlichte Aufsätze

2013:  „It all depends on the story…" Medial construction of mega-events on the example of the ‘European Capital of Culture RUHR.2010’. Vortrag im Rahmen der ESA 11th Conference 2013 in Torino (‘Specific Session 3 ‘Irreligious and secular celebration’ im Rahmen des Research Streams 11 ‘Sociology of Celebration’). Im Internet unter: http://www.gregor-betz.de/Betz-Gregor_Event-Construction-Mediatisation.pdf

2006: Lernkontexte. Die Lerntheorie von Gregory Bateson. Gedanken und Anwendungsversuche. Im Internet unter: http://www.gregor-betz.de/bateson-lerntheorie.pdf

 

Rezensionen & Tagungsberichte

2016: Von schwarz-gelben Fußballgottesdiensten und Technopartys in der Kneipe: "Hybridisierung inszenierter Ereignisse. Zur Diskussion zeitgeistiger Veranstaltungen". Tagung am Institut für Soziologie der Technischen Universität Dortmund, 8. und 9. April 2016. In: Forum qualitative Sozialforschung (FQS), 17 (3). (mit Jasmin I. Wittkowski) Im Internet unter: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1603174.

2013: Rezension von: „Bidlo, Olver/Englert, Carina Jasmin/Reichertz, Jo (Hrsg.): Securitainment. Medien als Akteure der Inneren Sicherheit. Wiesbaden: VS.“ In: Kriminologisches Journal, 45 (1), 2013, S. 72-75. (mit Ronald Hitzler)

2010: Rezension von: „Hepp, Andreas/Krönert, Veronika: Medien - Event - Religion. Die Mediatisierung des Religiösen. Wiesbaden: VS. 296 Seiten.“ In: Swiss Journal of Sociology, 36 (1), 2010, S. 187-189.

 

Qualifikationsarbeiten

2015: Vergnügter Protest. Erkundungen hybridisierter Ereignisse kollektiven Ungehorsams. Dissertation zur Erlangung des Grades ‚Doktor der Philosophie‘ (Dr. phil.). Dortmund.

2010: Organisieren unter den Bedingungen der Politisierung, der Expansion und der Temporalität. Fallstudie zur Organisation der ‚Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010’. Master-Arbeit. Bochum.

2006: Eine erfolgreiche Bewerbung! Ein zukunftsweisendes Modell? Muster von, Lehren über und Folgen für Regional Governance im Ruhrgebiet aus der Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas 2010. Bachelor-Arbeit. Bochum.