Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Kongress Wissensrelationen - Herzlich Willkommen

 

Kongress Wissensrelationen 2017

Wissensrelationen

21. bis 23. September 2017, TU Dortmund

Der Kongress „Wissensrelationen“ greift die soziologisch zentrale Kategorie des Wissens von ihren Rändern her auf und stellt die Frage der Beziehungen von Wissen zu jeweils anderen Formen der Weltwahrnehmung und Weltgegebenheit sowie der Grenzen von Wissen selbst in den Mittelpunkt. Dies beinhaltet zum einen, die ‚andere‘ Seite des Wissens in den Blick zu nehmen, also jene Phänomenbereiche, die durch Wissen kategorial nicht oder – auch vermeintlich – nur unzureichend erfasst werden. Zum anderen geht es darum, die Verbindungen, Spannungslinien und Friktionen aufzuzeigen, die zwischen Wissen – im allgemeinsten verstanden als objektivierter, kommunikativ und institutionell stabilisierter Sinn – und ‚Nicht-Wissen‘ – im Gegen-Sinn des Nicht-Objektivierten, Nicht-Kommunizierten und Nicht-Institutionalisierten – bestehen. Die Aufmerksamkeit richtet sich auf differente, von der Kategorie des Wissens unterscheidbare Elemente der Konstitution von Weltverhältnissen und der Konstruktion von Wirklichkeit. Zugleich bleibt mit dem Thema „Wissensrelationen“ der Bezug auf Wissen zentral. In Plenar- und zahlreichen Arbeitskreisveranstaltungen werden folgende Dimensionen des Rahmenthemas behandelt:

  • Wissen und Emotionalität
  • Wissen und Materialität
  • Wissen und Alienität

Das erstmals stattfindende Forum Wissenssoziologie wendet sich darüber hinaus neueren themenübergreifenden Entwicklungen der Wissenssoziologie zu. Der Kongress bietet Gelegenheit, Konzepte,, methodische Zugänge, empirische Studien und theoretische Beiträge zu diskutieren. Ziel des Kongresses ist, die wissenssoziologische Auseinandersetzung in ihrer Vielschichtigkeit profiliert sichtbar zu machen. Wir laden Sie dazu herzlich ein.

Hier finden Sie detaillierte Informationen zum Kongressthema.

 

Aktuelles 

  • 31.07.2017: Das Programm kann nun auch als PDF-Datei unter Links & Downloads heruntergeladen werden.
  • 21.07.2017: Das Kongressprogramm ist nun vollständig.
  • 31.05.2017: Die ersten Abstracts stehen zum Download bereit.
  • 29.05.2017: Das detaillierte Programm steht nun zur Verfügung.
  • 03.04.2017: Die Anmeldung zum Kongress ist nun freigeschaltet. Anmeldefrist ist der 31.08.
  • 28.02.2017: Das vorläufige Programm ist nun online.
  • 22.02.2017: Unter der Rubrik Übernachtung finden Sie nun Übernachtungsempfehlungen.
    Wir empfehlen dringend, sich frühzeitig um eine Unterkunft zu kümmern, da parallel zum Kongress in Dortmund eine internationale Messe stattfindet!
  • 16.02.2017: Erste Call for Papers stehen nun zum Download bereit.

 


Sponsoren und Veranstalter