Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Kongress Wissensrelationen - Programm

Programm - Samstag

Stand: 14.09.2017

 

8.30-10.00: Sessions

Ethnographie 3: Die Fremde und das Befremdliche als Sujets (in) der Ethnographie

  • Florian Engel (Fulda): Tabus zu(m) Brot brechen – Ethnographische Erkundungen in kurzen Zeitfenstern demonstrativer Offenheit (Abstract)
  • Claudia Peter (Frankfurt a.M.): Allzu nah und doch nicht vertraut? Ethnographie als Praxis des Bezeugens (Abstract)
  • Lea Rothmann (Berlin): Die Fremde und das Befremdliche als Sujets (in) der Ethnographie (Abstract)

Organisation und Moderation: Norbert Schröer (Fulda) Norbert.Schroer@sk.hs-fulda.de

 

Interaktionsforschung 1: Interaktionsrelationen. Wissen – Körper – Dinge – Affekte (Koppelungen)

  • Christoph Dukat (Eichstätt-Ingolstadt) & Joost van Loon (Eichstätt-Ingolstadt):  Die relationale Konstitution von Wissen, Körpern, Dingen und Affekten im 'krisenanfälligen' Kontext des Umgangs mit demenziell veränderten Menschen (Abstract)
  • Andreas Wagenknecht (Siegen): Mit dem Talker sprechen. Zur interaktiven Konstruktion technisch generierter Sprache“ (Abstract)
  • Florian Muhle (Bielefeld): Interface-Probleme. Situationseröffnungen in der Mensch-Roboter-‚Interaktion‘ (Abstract)

Organisation und Moderation: Cornelius Schubert (Siegen) cornelius.schubert@uni-siegen.de & Sophie Merit Müller (Tübingen) sophie-merit.mueller@uni-tuebingen.de

 

Phänomenologie 2: Haptisches Erleben: Zur Materialität des Digitalen I

  • Jochen Dreher (Konstanz): Konstruktion und Konstitution der virtuellen Welt – Zur Phänomenologie des Digitalen (Abstract)
  • Alexander Schmidl (Erlangen-Nürnberg): Das Technische, das Haptische und die anderen Sinne – eine postphänomenologische Analyse zu sensorischen Relationen (Abstract)
  • Claudia Peter (Frankfurt a.M.) & Dominik Feith (Frankfurt a.M.): Ultraschalldiagnostik als synästhetisches Geschehen. Relationen zwischen Digitalität und Materialität am Beispiel bildgebender Verfahren in der modernen Medizin (Abstract)

Organisation und Moderation: Peter Stegmaier (Twente) p.stegmaier@utwente.nl

 

Globalisierung & Wissenskulturen 1: Die ‚Andersheit‘ der Wissenskulturen

  • Christoph Maeder (Zürich): „Die Lego sind heute nicht offen.“ Die wissensmäßige Belegung des Raums und das damit verbundene Kindheitsdispositiv im Kindergarten (Abstract)
  • Annette Knaut (Augsburg): Die documenta14: zur Entstehung eines Diskursraumes (Abstract)
  • York Kautt (Gießen): Kulinarisches Wissen: Esskulturen im Spannungsfeld von Globalisierung und Mediatisierung (Abstract)

Organisation und Moderation: Angelika Poferl (Dortmund) angelika.poferl@tu-dortmund.de & Reiner Keller reiner.keller@phil.uni-augsburg.de

 

Visuelle Soziologie 2: Pikturale Oberflächen

  • Charlotte Bruns (Chemnitz): Visuelle Kommunikationsmittel in digitalen Kunstsammlungen (Abstract)
  • Nicole Kirchhoff (Dortmund): Körperbilder als Produkte von Darstellung und Wahrnehmung in Aufführungen von Geschlecht (Abstract)
  • Heiko Kirschner (Wien): Von der Kanalreduktion zur erweiterten Realität – Ebenen des Visuellen und dessen Fließgeschwindigkeiten am Beispiel von online Livestreams (Abstract)

Organisation und Moderation: Michael R. Müller (Chemnitz) michael-rudolf.mueller@phil.tu-chemnitz.de & Bernt Schnettler (Bayreuth) schnettler@uni-bayreuth.de

 

Soziologie des (Be-)Wertens 1: Bewertung und Emotionalität

  • Oliver Berli (Köln) & Stefan Nicolae (Trier): Bewertung und Emotionalität. Eine kurze Einführung in die Thematik (Abstract)
  • Oliver Dimbath (Koblenz): Die Emotionalität des Zurückweisungserlebnisses. Filmgestützte Analysen nonverbaler Interaktionen des institutionalisierten Skeptizismus in der Wissenschaft (Abstract)
  • Swantje Lahm (Bielefeld): Wie Noten entstehen. Praktiken der Bewertung und Benotung studentischer Texte an Hochschulen (Abstract)
  • Theresia Leuenberger (Berlin): „Das Kunsthaus ist ein saures Bonbon“. Wertung und Emotionalität in Architekturerfahrungen (Abstract)

Organisation und Moderation: Oliver Berli (Köln) oberli@uni-koeln.de & Stefan Nicolae (Trier) nicolae@uni-trier.de

 

10.00 - 10.30: Pause

 

10.30-12.00: Sessions

Interaktionsforschung 2: Interaktionsrelationen. Wissen – Körper – Dinge – Affekte (Konstellationen)

  • Paul Goerigk (Bielefeld):Herstellung eines okkasionellen Raums durch das Verwenden von materiellen Dingen und Gegebenheiten (Abstract)
  • Alexander Antony (Wien): Eine Soziologie leiblichen Relationiert-Seins: Am Beispiel einer Ethnographie der „Atemarbeit“ (Abstract)
  • Olaf Kranz (Regensburg): Die (soziale) Situation der Interaktion (Abstract)

Organisation und Moderation: Cornelius Schubert (Siegen) cornelius.schubert@uni-siegen.de & Sophie Merit Müller (Tübingen) sophie-merit.mueller@uni-tuebingen.de

 
Phänomenologie 3: Haptisches Erleben: Zur Materialität des Digitalen II

  • Tilo Grenz (Wien) & Paul Eisewicht (TU Dortmund): Das Be-Greifende Selbst im Kontext Digitalen Materials. Das Beispiel der App-Fotografie (Abstract)
  • René Tuma (Berlin): Die neuen 3D Brillen: Das Phänomen Virtual Reality (Abstract)
  • Michaela Pfadenhauer (Wien): Materialität im Modus des Als-Ob. Zur Fingiertheit der Wirklichkeit mit technischen und tierischen Begleitern (Abstract)

Organisation und Moderation: Jochen Dreher (Konstanz) Jochen.Dreher@uni-konstanz.de

 
Globalisierung & Wissenskulturen 2: Die ‚Andersheit‘ der Wissenskulturen

  • Matthias Klemm (Fulda): Transnationales Wissen? Zur Verräumlichung von Geltungsansprüchen in transnationalen Handlungsarenen (Abstract)
  • Anna-Katharina Hornidge (Bremen) & Rapti Siriwardane-de Zoysa (Bremen): Pluriversality or Contradictory Epistemes aboard a Scientific Research Vessel? (Abstract)
  • Clemens Albrecht (Bonn): Die ‚Andersheit’ des Sozialen, oder: Lässt sich der Gesellschaftsbegriff generalisieren? (Abstract)

Organisation und Moderation: Angelika Poferl (Dortmund) angelika.poferl@tu-dortmund.de & Reiner Keller (Augsburg) reiner.keller@phil.uni-augsburg.de

 
Visuelle Soziologie 3: Fremdbilder – Befremdungen, Verfremdungen, Entfremdungen in der visuellen Kommunikation

  • Karolina Kempa (Hannover): Affekt und Rezeption – Rezeptionsästhetische Überlegungen als Beitrag zur Wissenssoziologie
  • Thorsten Benkel (Passau) & Matthias Meitzler (Passau): Der Körper als visuelles Tabu. Befremdliche Bilder im Kontext der Obduktion (Abstract)
  • Sebastian Kleele (Erlangen-Nürnberg): Verfremdung visueller Wahrnehmung als Mittel zur Distinktion. Eine Analyse am Beispiel von Graffiti (Abstract)
  • Johannes Marent (Trier): Migration und Bild. Die symbolische Ordnung der ‚Krise’ (Abstract)

Organisation und Moderation: Aglaja Przyborski und Jürgen Raab (Landau) raab@uni-landau.de


Soziologie des (Be-)Wertens 2: Bewertung und Emotionalität

  • Babette Kirchner (Dortmund): Kompetentes Leibsein und Körperhaben. Emotionsbasierte Bewegungskompetenz im Sportklettern (Abstract)
  • Sandra Matthäus (Frankfurt/O./Lübeck): Selbst.Wert. Gefühl als Grundkonnex Pierre Bourdieus (spät-)moderner Gesellschafts- und Sozialtheorie (Abstract)
  • Daniel Bischur (Trier): „Das sagt mir mein Bauch.“  Der Bauch als eigenleiblicher Lokus legitimen Bewertens (Abstract)

Organisation und Moderation: Oliver Berli (Köln) oberli@uni-koeln.de & Stefan Nicolae (Trier) nicolae@uni-trier.de

 

12.00 - 13.00: Mittagspause

 

13.00 - 15.00: Plenum 3: Wissen und Alienität

(Beschreibung)

Vorträge:

  • Roswitha Breckner (Wien): Vertraut und befremdlich: Ikonische Bilder von Flucht und Migration
  • Ronald Hitzler (Dortmund): Ein Mensch wie Du und ich? Zur Herausforderung des Wissens um den Anderen
  • Clemens Albrecht (Bonn): Was die UFO-Forschung von Indianern lernt: Sprachliches Relativitätsprinzip und die Alienität von Welterfahrung und Wissensorganisation

Moderation und Schlusswort: Jürgen Raab (Landau)

 

15.00 - 16.00: Mitgliederversammlung der Sektion Wissenssoziologie