Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Herzlich Willkommen auf der Seite des Instituts für Allgemeine Erziehungswissenschaft und Berufspädagogik

Aktuelles

Symposium TU Dortmund

04.07.2018 – 2. Symposium on "International Cooperation in Education and TVET-Systems"

 

Inklusion - Eine Chance, Bildung neu zu denken?!

13.06.2018 – Inklusion - Eine Chance, Bildung neu zu denken?!
Interdisziplinäre Tagung am 13. September 2018 im Erich-Brost-Haus

 

Informationsveranstaltung Forschen und Studieren in Japan

02.05.2018 – Erfahrungsbericht und Möglichkeiten -
Mi., 09. Mai 16:30 Uhr, EF 50 Raum R. 2.106

 

Offenes Forschungsforum „AG Biografieforschung“ im Sommersemester

26.03.2018 – Donnerstags, 16-18 Uhr c.t.
R. E13 Martin-Schmeißer-Weg 16

 

Ringvorlesung im Sommersemester 2018

08.02.2018 – „missing links – Lehr- und Leerstellen der Gegenwartsgesellschaft“




 

Neuerscheinung

29.01.2018 – Buchveröffentlichung: Mattig, Ruprecht; Mathias, Miriam; Zehbe, Klaus (Hrsg.) Bildung in fremden Sprachen? Pädagogische Perspektiven auf globalisierte Mehrsprachigkeit. Bielefeld: transcript.

 

Vortragsreihe "Politische Dimensionen des Pädagogischen"

16.05.2017 – Im Rahmen des Kolloquiums der Allgemeinen Erziehungswissenschaft
Hörsaalgebäude II, Hörsaal 6, 16-18 Uhr

 

Neuerscheinung

15.03.2017 – Buchveröffentlichung: "Nach Fukushima? Zur erziehungs- und bildungstheoretischen Reflektion atomarer Katastrophen. Internationale Perspektiven." (Hrsg. Lothar Wigger, Barbara Platzer und Carsten Bünger). Bad Heilbrunn (Verlag Julius Klinkhardt) 2017.

 

Biographie und Geschichte in der Bildungsforschung

19.07.2016 – Jahrestagung der Kommission Qualitative Bildungs- und Biographieforschung in Kooperation mit der Sektion Historische Bildungsforschung der DGfE
Zeitraum: 13.-15.10.2016

 

Ringvorlesung des IAEB im Sommersemester 2016: Bildung in fremden Sprachen? Erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf Sprachenlernen und Mehrsprachigkeit in der Globalisierung

26.04.2016 – Die bildende Wirkung des Erlernens fremder Sprachen ist eine alte Denkfigur im pädagogischen Diskurs: die Aneignung der fremden Sprache soll Einblicke in die andere Kultur eröffnen und damit auch zu interkultureller Bildung beitragen. Im Zuge der voranschreitenden Globalisierungs‐, Internationalisierungs‐ und Migrationsprozesse gewinnen interkultureller Austausch und Mehrsprachigkeit immer größere Bedeutung. In diesem Kontext wird das Erlernen des Englischen vielfach als wichtiger Aspekt der Bildung in der Weltgesellschaft propagiert.

 

Nebeninhalt

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Schröder

Institutsleiter

Raum: 0.510

Tel.: (+49)231 755-2198

Julia Lampka

Institutsverwaltung

Raum 1.237

Tel.: 0231/755-2199