Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Dr. Hanna Pfänder (geb. Järvinen)

Dr. Hanna Pfänder (geb. Järvinen) Foto von Dr. Hanna Pfänder (geb. Järvinen)

Telefon
(+49)231 755-5505

Fax
(+49)231 755-7809

Adresse

Martin-Schmeißer-Weg 13
Institut für Schulentwicklungsforschung
Martin-Schmeißer-Weg 13
44227 Dortmund

Raum Martin-Schmeißer-Weg 13 / 104

Allgemeines

Arbeitsschwerpunkte

  • Schulentwicklungsforschung

  • Lehrerbildungsforschung

  • Netzwerke im Bildungsbereich

  • Educational und Regional Governance

Projekte

  • Gemeinsam Ganztag - Ein regionales Netzwerk zur Sprachbildung im Ganztag (Laufzeit 2018-2021. Projektleitung seit 2018)

  • Ganz In  – Mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW (Laufzeit 2. Projektphase: 2015-2019. Projektleitung seit 2015)

  • Schulen Im Team - Übergänge gemeinsam gestalten (Laufzeit 2011-2014. Projektleitung 2011-2014)

  • Schulen im Team - Transferregion Dortmund (Laufzeit 2009-2013. Projektleitung 2011-2013)

  • Schulen im Team - Unterricht gemeinsam entwickeln (Laufzeit 2007-2011. Projektleitung 2010-2011)

Publikationen

Herausgeberschaften

  • Pfänder, H. & Bos, W. (Hrsg.) (in Vorbereitung) . Ganz In. Mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW. Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung. Münster: Waxmann.

  • Berkemeyer, N., Järvinen, H., Manitius, V. & van Holt, N. (2015). „Schulen im Team“. Netzwerkbasierte Unterrichtsentwicklung. Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung. Münster: Waxmann.

  • Otto, J., Sendzik, N., Järvinen, H., Berkemeyer, N. & Bos, W. (2015). Kommunales Netzwerkmanagement. Forschung, Praxis, Perspektiven. Münster: Waxmann.

  • Berkemeyer, N. Beutel, S.-I., Järvinen, H. & van Ophuysen, S. (Hrsg.) (2012). Übergänge bilden – Lernen in der Grund- und weiterführenden Schule. Reihe: Praxishilfe Schule. Neuwied: Wolters Kluwer.

  • Berkemeyer, N. & Järvinen, H. (Gasthrsg.) (2011). Sonderheft zum Thema „Lernen in Netzwerken“. Journal für Schulentwicklung, 15 (3).

Einzelbeiträge

  • Stebner, F., Pfänder (Järvinen), H., Schuster, C., Schurig, M., van den Bogaert, V. & Strähle, P. (angenommen). Implementing self-regulated learning at all-day schools using the analytical framework for developmental processes. Extended Education from an International Comparative Point of View.

  • Otto, J., Czerwinski, J., Schurig, M. & Pfänder (Järvinen), H. (2018). Soziale Integration neu zugewanderter Schülerinnen und Schüler. Jahrbuch der Schulentwicklung. Weinheim: Juventa.

  • Jungermann, A. & Pfänder, H. (Järvinen) & Berkemeyer, N. (2018). Schulische Vernetzung in der Praxis. Wie Schulen Unterricht gemeinsam entwickeln können. Münster: Waxmann.

  • Pfänder (Järvinen), H. & Schurig , M. & Bos, W. (2018). Skalenhandbuch Ganz In II. Dokumentation der Erhebungsinstrumente der zweiten Projektphase. Verfügbar unter https://eldorado.tu-dortmund.de/handle/2003/37803. http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-19090.

  • Pfänder (Järvinen), H., Schurig, M., Burghoff, M.& Otto, J. (2018). Rahmenmodell für Entwicklungsprozesse an Ganztagsschulen. Journal for Educational Research Online, 10(1), 5-23. Online verfügbar unter: http://www.j-e-r-o.com/index.php/jero/article/viewFile/817/344

  • Otto, J., Migas, K., Järvinen, H. & Burghoff, M. (2017). Interkulturelle Kompetenz von Lehrkräften. Mythos, Trend oder pädagogische Notwendigkeit? In N. McElvany, W. Bos, H.-G. Holtappels & A. Jungermann (Hrsg.), Ankommen in den Schulen. Chancen und Herausforderungen bei der Integration von Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung (69-85). Münster:

  • Sartory, K.; Jungermann, A.; Järvinen, H. (2016). Support for School-to-School Networks: How Networking Teachers Perceive External Support by a Local Coordinating Agency. In: British Journal of Educational Studies. Online verfügbar: http://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/00071005.2016.1184742#.V1amLSFQH_Q

  • Burghoff, M. & Järvinen, H. (2016). Ganz In - Ganztag gemeinsam gestalten. Schule NRW, 9, 6-9.
  • Glesemann, B. & Järvinen, H. (2015). Schulische Netzwerke zur Unterstützung der Einführung und Konzeption des Ganztags an Gymnasien. In H. Wendt & W. Bos (Hrsg.), Auf dem Weg zum Ganztagsgymnasium. Erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung zum Projekt "Ganz In - Mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW" (S. 129-151). Münster: Waxmann.

  • Järvinen, H., Otto, J., Sartory, K. & Sendzik, N. (2015). Unterstützungssysteme im Kontext von Regionalisierungsprozessen: Eine theoretische und empirische Annäherung. Journal for Educational Research Online, 7(1), 94-124.

  • Sendzik, N., Sartory, K. & Järvinen, H. (2015). Die kommunale Gestaltung des Übergangs von der Primar- zur Sekundarstufe: Erste netzwerkanalytische Erkundungen. In N. Kolleck, S. Kulin, I. Bormann, G. de Haan & K. Schwippert (Hrsg.), Zeit, Zukünfte und Wandel in Bildungsnetzwerken (S. 97-128). Münster: Waxmann.

  • Järvinen, H., Manitius, V., Müthing, K. & Berkemeyer, N. (2015). Arbeiten in interschulischen Netzwerken. In N. Berkemeyer, W. Bos, H. Järvinen, V. Manitius, & N. van Holt (Hrsg.), Schulen im Team. Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung. Münster: Waxmann.

  • Sendzik, N. & Järvinen, H. (2015). Weitergehende quantitative Ergebnisse: Transfer der Netzwerkarbeit in das Kollegium, das Bildungsbüro als Unterstützungssystem und Projekterfolg. In J. Otto, N. Sendzik, H. Järvinen, N. Berkemeyer & W. Bos (Hrsg.), Kommunales Netzwerkmanagement. Forschung, Praxis, Perspektiven (S. 131 – 151). Münster: Waxmann.

  • Järvinen, H. (2014). Lehrerprofessionalisierung durch schulische Netzwerke? Theoretische Ansatzpunkte und empirische Hinweise. Dissertation: TU Dortmund. Online verfügbar unter: http://hdl.handle.net/2003/3364

  • Järvinen, H., Manitius, V. & Berkemeyer, N. (2014). Mit Netzwerken Unterricht entwickeln. Theoretische Überlegungen und Erfahrungen aus einem Projektbeispiel. engagement, 4, 252-262.

  • Järvinen, H., Sendzik, N. & Bos, W. (2014). Bildungslandschaften - Eine Antwort auf den demographischen Wandel? In BMBF (Hrsg.), Bildungsforschung 2020 – Herausforderungen und Perspektiven. Dokumentation der Tagung des BMBF vom 29.-30. März 2012 (S. 336-354). Bildungsforschung Bd. BMBF: Berlin.

  • Sartory, K., Järvinen, H. & Bos, W. (2013). Chancen wahren und stärken: Von der Grundschule zum gegliederten Schulwesen. In G. Bellenberg & M. Forell (Hrsg.), Bildungsübergänge gestalten. Ein Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis (S. 107-128). Münster: Waxmann.

  • Berkemeyer, N. & Järvinen, H. (2012). In Schulnetzwerken von- und miteinander lernen - Erfahrungen aus dem Projekt Schulen im Team. Lernende Schule, 57, 2-4.

  • Berkemeyer, N., Järvinen, H., Otto, J. (2012). Schulische Netzwerke als Professionalisierungsstrategie. Erfahrungen und Forschungsbefunde aus dem Projekt „Schulen im Team“. In C. Fischer, M. Kobarg, I. M. Dalehefte & F. Trepke, (Hrsg.), Maßnahmen zur Lehrerprofessionalisierung wissenschaftlich begleiten – verschiedene Strategien nutzen (S. 117 – 130). Münster: Waxmann.

  • Järvinen, H., Manitius, V. & Otto, J. (2012). Arbeiten in schulischen Netzwerken - Das Beispiel "Schulen im Team". In S. Huber & F. Ahlgrimm (Hrsg.), Kooperation. Aktuelle Forschung zur Kooperation in und zwischen Schulen sowie mit anderen Partnern (S. 263-282). Münster: Waxmann.

  • Järvinen, H., Otto, J. & Sartory, K. & Sendzik, N. (2012). Schulnetzwerke im Übergang. Das Beispiel „Schulen im Team“. In N. Berkemeyer, S.-I. Beutel, H. Järvinen & S. van Ophuysen (Hrsg.), Übergänge bilden – Lernen in der Grund- und weiterführenden Schule.(S. 208 – 237). Neuwied: Wolters Kluwer.

  • Berkemeyer, N., Bos, W., Järvinen, H. & van Holt, N. (2011): Unterrichtsentwicklung in schulischen Netzwerken: Analysen aus dem Projekt "Schulen im Team". Zeitschrift für Bildungsforschung. Heft 2, 115-132.

  • Berkemeyer, N. & Järvinen, H. (2011). Editorial: Lernen in Netzwerken. Journal für Schulentwicklung, 15 (3), 4-7.

  • Berkemeyer, N. & Järvinen, H., Bos, W. (2011). Unterricht gemeinsam entwickeln. Eine Bilanz nach vier Jahren schulischer Netzwerkarbeit. Pädagogik, 11 (11), 46-51.

  • Berkemeyer, N., Järvinen, H., Otto, J. & Bos, W. (2011). Kooperation und Reflexion als Strategien der Professionalisierung in schulischen Netzwerken. Sonderheft zur Professionalisierung, Zeitschrift für Pädagogik. 57. Beiheft, 225-247.

  • Järvinen, H. (2011). Sammelrezension (McLaughlin, C., Black-Hawkins, K., McIntyre, D. & Townsend, A (2008). Networking Practitioner Research. London/ New York: Routledge; Veuglers, W. & O´Hair, M (2005). Network Learning for Educational Change. Berkshire: Open University Press; Hadfield, M. & Chapman, C. (2009). Leading School-based Networks. London/New York: Routledge.). Journal für Schulentwicklung, 15 (3), 62-65.

  • Järvinen, H., Otto, J. & Berkemeyer, N. (2011). Neue Wege kommunaler Schulentwicklung. Das Programm „Schulen im Team“ In H. Buchen, L. Horster & H. G. Rolff (Hrsg.), Schulen in der Region – Region in der Schule (S. 103 – 124). Stuttgart: Raabe-Verlag.

  • Järvinen, H. & van Holt N. (2011). Mit Netzwerken Schule und Unterricht entwickeln. Journal für Schulentwicklung,15 (3),16- 25.

  • Berkemeyer, N., Bos, W. & Järvinen, H., Manitius, V., Müthing, K. & van Holt, N. (2010). Schulreform durch Innovationsnetzwerke – Entwicklungen und Bedingungen. In N. Berkemeyer, W. Bos & H. Kuper (Hrsg.), Schulreform durch Vernetzung. Interdisziplinäre Betrachtungen (S. 213-236). Münster: Waxmann.

  • Berkemeyer, N., Järvinen, H. & van Ophuysen, S. (2010). Wissenskonversion in schulischen Netzwerken – Eine inhaltsanalytische Untersuchung zur Rekonstruktion von Lernprozessen. Journal for Educational Reserarch Online, 2 (1), 168-192.

  • Berkemeyer, N., Järvinen, H., Mauthe, A. (2009). Schulen im Team. Kommunales Management von Schulnetzwerken. In N. Berkemeyer, H. Kuper,  V. Manitius, Müthing, K. (Hrsg.), Schulische Vernetzung. Eine Übersicht zu aktuellen Netzwerkprojekten (S. 171-188). Münster: Waxmann.

  • Järvinen, H. (2008). Die Entstehung von Wissen in Schulnetzwerken. Eine inhaltsanalytische Exploration am Beispiel des Projektes „Schulen im Team“. Unveröffentlichte Diplomarbeit.

Vorträge

  • Pfänder, H., Schurig, M., Sartory, K. (2018). Transfererfolg messen  -  jenseits von "Happy sheets". Vortrag auf der Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), 24.-26. September in Lüneburg.
  • Pfänder, H. & Strähle, P. (2017). Science, practice and extended school days in Germany: Quality improvement and educational justice. Symposium auf der World Educational Research Association - International Reseach Network (WERA-IRN) Conference on Extended Education, Bamberg.

  • Schurig, M., Pfänder, H., Burghoff, M. & Otto, J. (2017). Analytic framework for developmental processes at full-day schools. Vortrag auf der World Educational Research Association - International Reseach Network (WERA-IRN) Conference on Extended Education, Bamberg.

  • Järvinen., H. (2017). Schulentwicklungsforschung. Aktuelle Ansätze, Herausforderungen und Perspektiven. Eingelandener Vortrag in der Ringvorlesung "Bildungsforsdchung trifft..." des Institut für Schulentwicklungsforschung an der TU Dortmund , Dortmund.

  • Burghoff, M. & Järvinen, H. (2017). Digitale Medien in Ganztagsschulen: Nutzung in verschiedenen Lerngelegenheiten und förderliche Bedingungen für ihren Einsatz. Posterpräsentation auf der 5. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Heidelberg.
  • Otto, J., Järvinen, H., Burghoff, M. (2017): Interkulturelle Kompetenz von Lehrkräften. Mythos, Trend oder pädagogische Notwendigkeit? Posterpräsentation auf der 5. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Heidelberg.

  • Migas, K. & Järvinen, H. (2016). Ganz In II – Mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW. Posterpräsentation auf dem 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Kassel.

  • Järvinen, H. (2015). Schulische Vernetzung - Prinzipien und Gelingensbedingungen. Frühjahrtagung der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ NRW, Gelsenkirchen.
  • Abendroth, S., Sendzik, N. & Järvinen, H. (2014). Nutzen Schulleitungen kommunale Bildungsberichte? Postervortrag im Rahmen der Tagung der Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht (KBBB), 1.- 2. Oktober 2014 in Jena.

  • Järvinen, H., Sendzik, N., Smith, D.S., Wendt, H. & Bos, W. (2014). Challenges of Comparative European Research in the Field of Educational Governance and Assessment. Symposium im Rahmen der Comparative Education Society in Europe (CESE) vom 10. – 13. Juni 2014, Freiburg.

  • Sendzik, N., Järvinen, H. & Cullen, S (2014). Local Governance of Schools in an European Context. Vortrag im Rahmen der Comparative Education Society in Europe (CESE) vom 10. – 13. Juni 2014, Freiburg.

  • Järvinen, H. (2013): Übergänge netzwerkbasiert gestalten - Herausforderungen und Potenziale. Vortrag im Rahmen einer Sitzung des Arbeitskreises aller Schulformen und der Steuerungsgruppe Bildungsmanagement des Kreises Lippe, 15.Dezember in Detmold.

  • Järvinen, H. (2013): Schulentwicklung durch Netzwerke. Vortrag im Rahmen der Arbeitstagung des Kulturagenten-Programms zum Workshop 10 „Potential Schulnetzwerk: Möglichkeiten der Zusammenarbeit von Schulen bei der Kooperationen mit Kulturinstitutionen“ am 22. November in Dortmund.

  • Järvinen, H. (2013): Netzwerke in der Schulentwicklung. Vortrag im Rahmen der Auftaktveranstaltung „Netzwerk Zukunftsschulen NRW“ der Bezirksregierung Düsseldorf am 08. Oktober in Krefeld.

  • Järvinen, H. (2013): Das Regionale Bildungsbüro als Unterstützungssystem für die Schulentwicklung. Eine theoretische und empirische Annäherung (zusammen mit K. Sartory, N. Sendzik und J. Otto). Vortrag im Rahmen der gemeinsamen Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF) und der Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht (KBBB), 25.-27. September in Dortmund.

  • Järvinen, H. (2013): Schulentwicklung durch Netzwerke. Vortrag im Rahmen der Auftaktveranstaltung „Netzwerk Zukunftsschulen NRW“ der Bezirksregierung Detmold am 26. September in Detmold.

  • Järvinen, H. (2013): The Local Education Office as Support System for School Improvement at the District Level in Germany (zusammen mit K. Sartory, N. Sendzik und J. Otto). Vortrag im Rahmen der European Conference on Educational Research (ECER), 10.-13. September in Istanbul.

  • Järvinen, H. (2012): Übergänge netzwerkbasiert gestalten - Das Beispiel "Schulen im Team". Vortrag im Rahmen der Mitgliederversammlung des Grundschulverband NRW, 10. November in Billerbeck.

  • Järvinen, H. (2012): Den Übergang von der Primar- in die Sekundarstufe kommunal gestalten (zusammen mit K. Sartory, J. Otto und N. Sendzik ). Vortrag im Rahmen der Tagung der Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht (KBBB), 1.- 2. Oktober in Gießen.

  • Järvinen, H. (2012): Schulen im Team: Managing Transition from Primary to Secondary School at the District Level. Relevant Actors and Fields of Action (zusammen mit K. Sartory, J. Otto unf N. Sendzik). Vortrag im Rahmen der European Conference on Educational Research (ECER), 18.-21. September in Cádiz.

  • Järvinen, H. (2012): Local Education Office. A Support System in a Decentralized Education System? (zusammen mit Sendzik, N.). Postervortrag im Rahmen der European Conference on Educational Research (ECER), 18.-21. September in Cádiz.

  • Järvinen, H. (2012): Übergänge netzwerkbasiert gestalten. Potentiale und Herausforderungen. Vortrag im Rahmen der Anschubveranstaltung des Projekts "Schulen übernehmen Verantwortung". 23. April in Berlin.

  • Järvinen, H. (2012): Regionale Schulentwicklung – Eine Antwort auf den demographischen Wandel? Vortrag in Rahmen der Tagung „Bildungsforschung 2020“ (BMBF). 29.-30. März in Berlin.

  • Bos, W., Järvinen, H. & van Holt, N. (2012) Warum sind vernetzte Schulen stärker? Erfahrungen aus Schulnetzwerken und Forschungsprojekten. Vortrag im Rahmen des „Vernetzungstag 2012“ (Projekt Schulen lernen von Schulen. 17. März in Zürich (Schweiz).

  • Järvinen, H. (2012): Schulen im Team: Kommunales Netzwerk- und Übergangsmanagement (zusammen mit N. Sendzik, J. Otto, K. Sartory & W. Bos). Vortrag im Rahmen der Tagung der DGfE. 12.-14. März in Osnabrück.

  • Berkemeyer, N.,  Bos, W., Brüsemeister, T., Järvinen, H. & Manitius, V. (2012): Wege und Formen lokal koordinierter Bildungs- und Schulentwicklung. Arbeitsgruppe im Rahmen der Tagung der DGfE. 12.-14. März in Osnabrück.

  • Järvinen, H. (2011): Struggling through the "Network Jungle" in Education. Theoretical Systematizations and Empirical Evidence. Vortrag auf der ICSEI 04.-07. Januar in Limassol (Zypern).

  • Järvinen, H. (2010). Vernetzung als Instrument der Schulentwicklung. Tagung des EMSE (Empiriegestützte Schulentwicklung)-Netzwerkes. 02.-03. Dezember in Dortmund.

  • Järvinen, H. (2010): Netzwerkbasierte Unterrichtsentwicklung – Erste Analysen der Abschlussevaluation „Schulen im Team“ (zusammen mit N. Van Holt & N. Berkemeyer). Vortrag auf der 74. Tagung der Arbeitsgruppe für empirische pädagogische Forschung (AEPF). 13. - 15. September in Jena.

  • Järvinen, H. & Berkemeyer, N. (2010). Networks and Collaboration: Promoting Change at multiple Levels? ECER 25.-27. August in Helsinki (Finnland).

  • Järvinen, H. (2010): Schulische Netzwerkforschung als theoriegeleitete Analyse interorganisationaler Zusammenschlüsse. Befunde der Abschlussevaluation „Schulen im Team“ (zusammen mit Nils van Holt, Nils Berkemeyer & Kathrin Müthing). Vortrag im Rahmen der Frühjahrstagung der AG Netzwerkforschung (DGS) „Netzwerke erfassen, analysieren und verstehen. Zur Integration von Daten, Methoden und Theorien“. 25 -26. März in Berlin.

  • Järvinen, H. (2009): Knowledge Creation in School Networks (zusammen mit Nils Berkemeyer) Vortrag im Rahmen des Workshops “Communication and Learning in Networks -Potentials and Challenges for Environmental Sustainability”, 4th Lüneburg Workshop on Environmental and Sustainability Communication. 28.-29. September in Lüneburg.

  • Järvinen, H. (2009): Wissensgenerierung in schulischen Netzwerken (zusammen mit Nils Berkemeyer). Vortrag im Rahmen der Tagung „Netzwerke und Kommunikation: komplementäre Perspektiven?“. 01.-02. in Hamburg-Harburg.

  • Järvinen, H. (2009): Wissensentstehung in Netzwerken als Bedingung für Innovation (zusammen mit Nils Berkemeyer). Vortrag im Rahmen des Symposiums „Schulische Innovation“, 5. Sektionstagung Empirische Bildungsforschung, 23.-25. März in Landau.

  • Järvinen, H. (2009):Qualitative Inhaltsanalyse. Gastvortrag in der Vorlesung von PD Dr. Stefanie van Ophuysen “Einführung in die qualitativen Forschungsmethoden der Erziehungswissenschaft“ an der Bergischen Universität Wuppertal. 29. Juni in Wuppertal.

  • Järvinen, H. (2009): Visualisierung (sozialer) Netzwerke (zusammen mit Nathalie Valdo). Vortrag im Rahmen des Qualifikations- und Forschungsseminar am Institut für Schulentwicklungsforschung der TU Dortmund. 4. Juni in Dortmund.

  • Järvinen, H. (2009): Qualitative Inhaltsanalyse am Beispiel von Interviews aus dem Projekt "Schulen im Team". Gastvortrag im Seminar von Birgit Eickelmann “Qualitative Forschungsmethoden“ an der TU Dortmund. 4. Februar in Dortmund.

  • Järvinen, H. (2008): Die Entstehung von Wissen in Netzwerken - eine Inhaltsanalyse am Beispiel des Projektes „Schulen im Team“. Vortrag im Rahmen des Qualifikations- und Forschungsseminar am Institut für Schulentwicklungsforschung der TU Dortmund. 27. November in Dortmund.